Fraktion DIE LINKE.

Ulrich Maurer: Schröderianer ante portas

Berlin (ots) - "Verschämte Lehren aus dem Desaster von 2009 sind bei der SPD offenbar schnell vergessen. Nun singt auch Peer Steinbrück das neue SPD-Lied 'Von Olaf lernen' und trommelt für einen wirtschaftsfreundlichen Kurs der Partei", so Ulrich Maurer anlässlich der aktuellen Äußerungen des Ex-Ministers Steinbrück zur SPD-internen Richtungsdebatte. Der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

"Die Schröderianer sind in der SPD wieder ante portas. Die SPD begibt sich erneut auf den Weg nach rechts. Gabriels linke Töne sind verstummt. Es ist kein Zufall, dass nach der Hamburg-Wahl die Dämme brechen und der SPD-Fraktionsvorsitzende Steinmeier in der Wirtschaftswoche Schröders Agenda als erfolgreiche Politik feiert. Die Parteilinke in Schleswig-Holstein wird abgewatscht. Oppermann erklärt nun ungeniert, die SPD sei im Begriff, sich mit Schröder auszusöhnen. Da wo die Macht winkt, kennt der Opportunismus keine Grenzen."

Pressekontakt:

Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

Original-Content von: Fraktion DIE LINKE., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraktion DIE LINKE.

Das könnte Sie auch interessieren: