Kindernothilfe e.V.

"Ein Herz für Kinder" gibt 1 Million Euro
Projekt hilft 450 Minenkindern im bolivianischen Potosí

    Hamburg/ Duisburg (ots) - "Ein Herz für Kinder", die Hilfsorganisation der BILD-Zeitung, unterstützt ein Projekt der Kindernothilfe in Potosí (Bolivien) mit rund einer Million Euro. Mit dem Geld können in den kommenden sechs Jahren 450 Kinder zwischen sieben und 18 Jahren vor einer Ausbeutung in den Minen des Cerro Rico, des "Reichen Berges" geschützt werden. Mehr als 4.000 Kinder und Jugendliche arbeiten dort unter extrem gesundheitsschädlichen und dramatischen Bedingungen bis zu zwölf Stunden unter Tage. Die älteren arbeiten als Bohrgehilfen oder Sprengungshelfer, die jüngeren schuften als Lastenschlepper oder Mineralienverkäufer.

    Auf 4.300 Metern Höhe unterstützt die Kindernothilfe rund um den Cerro Rico vier Auffang- und Förderzentren. Ziele sind die Reduzierung der Schulabbrüche auf fünf Prozent sowie eine Verbesserung des Gesundheitszustandes. Dazu tragen eine bessere Ernährung und regelmäßige medizinische Betreuung bei. Entscheidend ist die berufliche Förderung der Kinder und ihrer Familien. 200 Kinderarbeiter und 200 Eltern bilden sich in dem Projekt weiter und erschließen sich auf diese Weise eine Lebensperspektive ohne die gefährliche Arbeit unter Tage, etwa als Handwerker, Anbieter von Dienstleistungen oder Händler. Potosí gilt mit über 130.000 Einwohnern als höchstgelegene Großstadt der Welt.

    "Ein Herz für Kinder" war unter anderem durch den vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilm von Richard Ladkani und Kief Davidson "Devil's Miner - Berg des Teufels" auf die Kinderarbeiter von Potosí aufmerksam geworden. Der Film schildert in packenden Bildern, wie die zwei Brüder Basilio (14) und Bernardino Vargas (12) unter unvorstellbaren Strapazen in den Stollen schuften müssen. Dank der Unterstützung aus Deutschland haben diese beiden Kinder bereits die Mine verlassen und widmen sich jetzt ganz dem Schulunterricht. Die Kindernothilfe ist seit vier Jahren in Potosí engagiert und hat bereits rund 350.000 Euro an Spendengeldern in das Projekt mit den Kinderarbeitern investiert.

Pressekontakt:
Martina Krüger
Geschäftsführerin "Ein Herz für Kinder"
(040) 347 22416

Sascha Decker
Pressesprecher Kindernothilfe
(0203) 7789 230
(0163) 234 43 54

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: