Kindernothilfe e.V.

Starker Einsatz gegen Kinderarbeit: Duisburger Schulen gewinnen bei Kindernothilfe-Kampagne

Starker Einsatz gegen Kinderarbeit: Duisburger Schulen gewinnen bei Kindernothilfe-Kampagne
Kinderarbeiter in Sambia trägt Steine. (Quelle: Kindernothilfe)

Ein Dokument

Mehr zu den Action!Kidz

Gleich drei Duisburger Schulen sind unter den diesjährigen Gewinnern der Kindernothilfe-Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit": Die Albert-Schweitzer Grundschule, die "Eiskidz" der Grundschule Böhmer Straße und das Krupp-Gymnasium haben vollen Einsatz für arbeitende Kinderin Sambia gezeigt und fleißig Spenden für Gleichaltrige in Afrika gesammelt.

Gleich drei Duisburger Schulen sind unter den diesjährigen Gewinnern der Kindernothilfe-Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit": Die Albert-Schweitzer Grundschule, die "Eiskidz" der Grundschule Böhmer Straße und das Krupp-Gymnasium haben vollen Einsatz für arbeitende Kinderin Sambia gezeigt und fleißig Spenden für Gleichaltrige in Afrika gesammelt.

Die Schüler der Albert-Schweitzer Grundschule halfen unter anderem fleißig im Eiscafé Käsemann und belegten mit fast 4.500 Euro gesammelten Spenden den ersten Platz in der Kategorie "Höchste Gesamtspende unter 12". Die "Eiskidz" der Grundschule Böhmer Straße waren im Eiscafé "Da Pian" im Einsatz und sammelten zu zehnt ganze 2.100 Euro. Hiermit erreichten Sie den ersten Platz in der Kategorie "Höchste Pro-Kopf-Spende U12". Die Schüler des Krupp-Gymnasium sammelten 1.400 Euro, belegten damit Platz 3 in der Kategorie "Höchste Pro-Kopf-Spende über 12 Jahre". Alle Gewinnerteams erhalten als Anerkennung einen Geldpreis für die Klassenkasse, bereitgestellt von der KD Bank für Kirche und Diakonie.

Mit den Spenden unterstützen die Action!Kidz ein Projekt der Kindernothilfe gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Sambia. Hier müssen Mädchen und Jungen auf Tabakplantagen und in Steinbrüchen schuften.

Auch im Schuljahr 2017/18 sind Kinder und Jugendliche wieder dazu aufgerufen, sich für arbeitende Kinder stark zu machen - diesmal für Jungen und Mädchen im Norden Indiens, die dort in Ziegeleien arbeiten müssen und nicht zu Schule gehen können. Weitere Informationen: www.actionkidz.de.

Mit der Kampagne "Action!Kidz - Kinder gegen Kinderarbeit" engagieren sich jedes Jahr tausende Jungen und Mädchen aus Deutschland bei der Kindernothilfe für arbeitende Gleichaltrige weltweit. Seit 2007 haben mehr als 50.000 Action!Kidz unter der Schirmherrschaft von Christina Rau über 900.000 Euro an Spenden für Kinderarbeiter in Indien, Bolivien, Haiti, Sambia, Indonesien, Äthiopien und Peru gesammelt.

Kontakt:
Christian Herrmanny, stellv. Pressesprecher
Christian.Herrmanny@Kindernothilfe.de
Telefon: 0203.7789-242; mobil: 0178.2329667 

Original-Content von: Kindernothilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: