wissner-bosserhoff GmbH

Wissner-Bosserhoff mit moderatem Inlandswachstum
Steigerungen im Export und im Krankenhausbereich

    Wickede (ots) - Mit einem Umsatz von ca. 25 Mio. Euro (Vorjahr 24,5 Mio. Euro) erwartet die auf Alten- und Pflegeheimeinrichtungen, Krankenhausbetten und Häusliche Pflege spezialisierte Wissner-Bosserhoff GmbH in Wickede für das Jahr 2001 ein zweiprozentiges Wachstum. Gemeinsam mit der tschechischen Tochtergesellschaft Linet will die Wissner-Bosserhoff/Linet-Gruppe im laufenden Jahr eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 36,8 Mio. Euro auf 43 Mio. Euro realisieren.

    Wie es auf der vom 21. bis 24. November 2001 in Düsseldorf veranstalteten Medica hieß, sei die Zahl der produzierten und verkauften Betten im Jahresvergleich um 1.000 auf 24.000 gesteigert worden. Die Zahl der gelieferten Nachttische habe um 500 auf 16.000 Stück zugenommen.

    Wie Geschäftsführer Bernd W. Weber erklärte, habe der Inlandsmarkt bei der Ausstattung von Alten- und Pflegeheimen im laufenden Jahr aufgrund von ergänzenden Sicherheitsvorschriften und Neuverordnungen durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) einen Investitionsstau aufgebaut. Positiv dagegen habe sich das Geschäftsfeld Krankenhausbetten sowohl im Inland als auch im Ausland entwickelt. Als besonders erfreulich bezeichnete Weber die Ergebnisse im Export. Der Auslandsanteil am Gesamtumsatz sei kontinuierlich von 16 Prozent im Jahr 1999 über 22 Prozent im letzten Jahr auf 26 Prozent gestiegen.

    Als noch zufriedenstellend bezeichnete Weber die Ertragslage, die sich durch einen erkennbaren Trend zu qualitativ besserer und sicherer Ausstattung der Alten- und Pflegeheime stabilisiert habe. Effektive Zahlen nennt das Unternehmen traditionell nicht, wobei man sich im "schwarzen" Bereich bewege.

    Im vergangenen Geschäftsjahr haben die Investitionen rund 720 Mio. Euro betragen, wobei der Großteil in die Renovierung der denkmalgeschützten "Weißen Villa" geflossen sei, die heute als Ausstellungs- und Schulungszentrum sowie als Verwaltungsgebäude dient. Die in diesem Jahr getätigten Investitionen in Höhe von 450 Mio. Euro hätten sich dagegen allein auf die Fertigungsoptimierung konzentriert.

    Von den in der Wissner-Bosserhoff/Linet-Gruppe insgesamt rund 330 Mitarbeitern beschäftige die Muttergesellschaft in Wickede 90 (Vorjahr 84). Die zusätzlich eingestellten Mitarbeiter verstärken nach Unternehmensinformationen den Vertrieb und das Qualitätsmanagement.

    Für das kommende Geschäftsjahr, das gleichzeitig das 50-jährige Bestehen des Unternehmens markiert, erwartet Geschäftsführer Bernd W. Weber eine positive Umsatzentwicklung. Sein Optimismus stütze sich auf den Auftragsbestand per Ende Oktober 2001, der die Vorjahreszahl um ein Viertel übersteige. Die Auftragslage deute dabei bereits an, dass Wachstum sowohl im internationalen Geschäft als auch bei den High-end-Produkten zu erwarten sei. Weber: "Mechanisch oder hydraulisch verstellbare Betten gehören nahezu der Vergangenheit an. Hochwertige stationäre Altenpflegebetten mit hohem Sicherheitsanspruch sowie qualitativ und funktional optimierte Krankenhausbetten mit elektromotorischen Verstellmöglichkeiten bestimmen den Trend."


ots Originaltext: Wissner-Bosserhoff GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt: Wilfried Wadsack
Marketing + PR-Service Wilfried Wadsack GmbH
Postfach 101313, D 32513 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731 150420
Telefax: 05731 150440
e-mail: wilfried.wadsack@msww.wadsack.de

Original-Content von: wissner-bosserhoff GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: wissner-bosserhoff GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: