GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

GlaxoSmithKline Stiftung verleiht die Publizistikpreise 2011 - Biomedizin verständlich gemacht

München (ots) - Als Anerkennung für hervorragende publizistische Arbeiten zum Thema Biomedizin hat die GlaxoSmithKline Stiftung den Publizistikpreis für das Jahr 2011 an einen Wissenschaftsjournalisten vergeben.

John A. Kantara, Berlin, erhielt den Preis für den Dokumentarfilm "Bizeps, Trizeps & Co. - Wie unsere Muskeln unser Leben beeinflussen". Die Dokumentation wurde im 3sat, Wissenschaftsreihe "hitec" im Mai 2010 erstausgestrahlt. Der Film zeigt, dass der menschliche Skelettmuskel das wichtigste Stoffwechselorgan ist und die Qualität und Dauer unseres Lebens bestimmt.

Dr. Eva-Maria Streier, Mitglied des Verwaltungsrates der Stiftung, hielt die Laudatio für den diesjährigen Preisträger. Die Auszeichnung ist mit 10.000 EUR dotiert.

Der Festvortrag "Wissenschaftskommunikation im Gläsernen Forscherlabor im Deutschen Museum" wurde von Professor Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums, München, gehalten.

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine Pressemappe zu den Preisträgern.

Weitere Informationen zur GSK Stiftung sind verfügbar im Internet unter: http://www.glaxosmithkline.de/html/forschung/gsk-stiftung.html

Pressekontakt:

Ansprechpartner für Journalisten
Claudia Kubacki
Senior Managerin Unternehmenskommunikation
Tel.: 089/36044-8324
E-Mail: Claudia.C.Kubacki@gsk.com

Dagmar Weis
GlaxoSmithKline Stiftung
Telefon: 089/360 44-8690
E-Mail: gsk-stiftung@gsk.com

Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: