Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.

27.09.2006 – 11:59

Mercy Ships Deutschland e.V.

"World Maritime Day"
Mercy Ships - immer Kurs auf Entwicklungshilfe

    Kaufbeuren (ots)

"Ein Schiff wird kommen und meinen Traum erfüllen", so ein Hit aus den 60er Jahren. Wie wahr diese Zeilen sind und welche Wirksamkeit und Effizienz Schifffahrt hat, zeigt sich einmal jährlich zu einem festen Ereignis, dem "World Maritime Day". Mit dem Topthema "Technische Zusammenarbeit" gibt die weltweit agierende "United Nations International Maritime Organisation" (kurz: IMO) die Antwort auf den Weltgipfel 2005. IMO definiert Standards, setzt Richtlinien, die für die gesamte Schifffahrt gültig sind und nimmt sich fünf der Entwicklungshilfeziele des Weltgipfels 2005 an.

    Menschen, die hilflos Hunger, Krankheit und Umweltzerstörungen ausgesetzt sind, soll nachhaltig geholfen werden. Es ist ein Kampf gegen Armut, Hunger, HIV/Aids, Malaria und für die Gleichberechtigung von Frauen. Dieser Aufgabe kann sich jedoch nicht eine einzige Organisation stellen. Erst durch gemeinsame Anstrengung kann man der Not der Menschen wirkungsvoll begegnen.

    "Mercy Ships" ist eine der Hilfsorganisationen, die an genau diesem Strang zieht. Die christliche Hilfsorganisation betreibt seit 1978 eine Flotte von Krankenhausschiffen, die in Entwicklungsländern eingesetzt wird und dort anlegt, wo Hilfe nötig ist - und das kostenlos. Diese Woche sollen 64 Patienten an Bord operiert werden. Über 26.000 Kranke, darunter häufig zu korrigierende Gaumenspalten, schielende Augen, Grauer Star oder Gesichtstumore, haben die Ärzte im Laufe der Jahre versorgt und operiert. Mehr als 195.000 Menschen wurden bei ärztlichen Dorfsprechstunden untersucht und mit Medikamenten behandelt. Auf der Bilanz von "Mercy Ships" stehen ebenfalls 162.000 Zahnbehandlungen und der Abschluss von 800 Bau- und Landwirtschaftsprojekten - darunter Schulen, Kliniken, Waisenhäuser und Brunnen. Ziel aller Projekte von "Mercy Ships" ist es, die Ressourcen im Land zu mobilisieren, vorhandenes Potenzial zu stärken und die Abhängigkeit von ausländischen Helfern zu mindern.

    Trotz ehrenamtlich arbeitender Ärzte, Krankschwestern, Entwicklungshelfern, Köchen, Lehrern etc., fallen Material- und Logistikkosten sowie Kosten für Medikamente an.

    Spenden zur Finanzierung der aktuellen Projekte können auf das Konto von "Mercy Ships" 915440 bei der Raiffeisenbank Singoldtal (BLZ 701 694 13) eingezahlt werden.

    Bildmaterial unter: http://www.mercyships.de/presse/pressebilder

Pressekontakt:

Mercy Ships Deutschland e.V.
Sabine Bullerjahn
Hüttenstrasse 22
87600 Kaufbeuren
Tel.: 08341 / 98216
Fax:  08341 / 98206
sabine.bullerjahn@mercyships.de
www.mercyships.de

Original-Content von: Mercy Ships Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Mercy Ships Deutschland e.V.