Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.

03.03.2006 – 10:30

Mercy Ships Deutschland e.V.

Größtes Krankenhausschiff wird von Mercy Ships in Dienst gestellt

    Kaufbeuren (ots)

Die weltweit tätige Hilfsorganisation Mercy Ships wird ihr neuestes Krankenhausschiff "Africa Mercy" in den Dienst stellen. Nach derzeitigen Erwartungen von Mercy Ships werden doppelt so viele Patienten auf der Africa Mercy behandelt werden können, als auf den bisherigen beiden Krankenhausschiffen zusammen.

    Die Africa Mercy soll im April im Londoner Hafen in den Dienst gestellt werden und wird dann das größte private Krankenhausschiff der Welt sein. Die Verringerung der Betriebskosten, der niedrigere Bedarf an technisch ausgebildeter Besatzung auf der Africa Mercy, sowie das hohe Alter und die Bauweise der älteren Schiffe haben laut Gründer Don Stephens maßgeblich zu der Entscheidung geführt, die Krankenhausschiffe Anastasis und Caribbean Mercy dafür zu schließen. Die langjährigen Erfahrungen und der enorme Wissensschatz der Mitarbeiter flossen in den Aufbau des speziell konstruierten Klinikbereichs mit modernster Technik, der Aufenthaltsräume und der Kabinen auf der Africa Mercy ein.

    Vor kurzem beendete die MS Caribbean Mercy im Winter ihren Dienst als Stützpunkt für die Hurrikan-Hilfe an der Golfküste der USA. Das Schiff besuchte insgesamt 138 vorwiegend karibische und mittelamerikanische Häfen und diente dort als Krankenhaus für Augenheilkunde, ermöglichte außerdem zahnärztliche, orthopädische und allgemeine Behandlungen und Operationen an Land.

    Ende Mai wird die MS Anastasis ihren 274. Hilfseinsatz (in Monrovia, Liberia) beenden. Das ehemalige italienische Kreuzfahrtschiff, Baujahr 1953, brachte als Flaggschiff von Mercy Ships mit mehreren zehntausend Freiwilligen Hoffnung und Heilung in die Häfen zahlreicher Entwicklungsländer.

    Nach ihrem insgesamt 28jährigen Einsatz wird die Anastasis nach Ghana auslaufen, um dort auf die MS Africa Mercy zu treffen. Bis Juni bleibt die Anastasis das Zuhause für fast 400 ehrenamtliche Besatzungsmitglieder aus 40 verschiedenen Ländern. Dann können die Mitarbeiter mit ihrer Ausrüstung auf das neue Schiff umziehen.     Mercy Ships ist die größte internationale Organisation, die mit Krankenhausschiffen hochwertige, für die Patienten jedoch kostenlose medizinische Versorgung in Entwicklungsländer bringt. Sie arbeitet nach christlichen Prinzipien und wurde 1978 von Don und Deyon Stephens gegründet.

    Bildmaterial:     http://www.mercyships.de/ueber-uns/presse/pressebilder

Pressekontakt: Mercy Ships Deutschland e.V. Sabine Bullerjahn Email: sabine.bullerjahn@mercyships.de www.mercyships.de

Spendenkonto: Raiffeisenbank Singoldtal, Kontonr.: 915440, BLZ 70169413

Original-Content von: Mercy Ships Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung