Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.

18.02.2013 – 09:45

Mercy Ships Deutschland e.V.

FIFA-Präsident tief beeindruckt vom aktuellen Engagement in Guinea
Sepp Blatter besucht Hospitalschiff "Africa Mercy"

Kaufbeuren (ots)

Der Besuch kam sehr überraschend, aber sicher nicht ungelegen: FIFA-Präsident Sepp Blatter besuchte vor wenigen Tagen das größte Hospitalschiff der Welt, zurzeit vor Anker in Conakry, Guinea. Die "Africa Mercy" ist das Herz der internationalen Arbeit von Mercy Ships, deren deutsches Büro im bayerischen Kaufbeuren steht.

Sepp Blatter, der sich auf einer offiziellen Reise durch das Land befindet, nahm sich viel Zeit für einen Rundgang auf dem Schiff und zeigte sich anschließend beeindruckt von der Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter von Mercy Ships, zu denen derzeit auch 19 Deutsche zählen. "Ich hoffe, dass unser Besuch ein Zeichen setzt und der Arbeit zusätzlichen Wert und Aufmerksamkeit bringt", konstatierte der Präsident. "Ich wünsche mir, dass der Fußball ebenso etwas beitragen kann."

Mercy Ships wurde 1978 im schweizerischen Lausanne gegründet, um bedürftigen Menschen in den ärmsten Ländern unserer Erde zu helfen. Die "Africa Mercy" ist das weltweit größte Hospitalschiff, unterwegs an den Küsten des Afrikanischen Kontinents. Jeder Einsatz erfolgt in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Behörden der besuchten Länder. Dabei verfolgen die Helfer auch das Ziel, die medizinische Infrastruktur und Ausbildung im Land nachhaltig zu verbessern. Auf dem Schiff arbeiten pro Jahr rund 1000 Freiwillige mit den unterschiedlichsten Berufen aus insgesamt mehr als 40 Nationen. Bis heute konnte durch dieses bemerkenswerte Engagement rund 2,35 Millionen Menschen gezielt geholfen werden.

Printfähiges Fotomaterial stellen wir Ihnen gerne kostenlos zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung.

Informationen zu Mercy Ships Deutschland

Seit 1978 bringt Mercy Ships dringend benötigte medizinische Hilfe und langfristige Entwicklungszusammenarbeit in die ärmsten Länder der Erde. Mercy Ships verfügt über das weltweit größte private Hospitalschiff mit einer ständigen Besatzung von über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Mehr als 61.000 Operationen und 278.000 zahnmedizinische Behandlungen wurden bisher bereits durchgeführt. Die Zahl verwirklichter Entwicklungsprojekte mit dem Ziel zur Selbsthilfe bewegt sich inzwischen im vierstelligen Bereich. Insgesamt wurden 561 Häfen in 70 Ländern besucht. Mercy Ships folgt dem 2000 Jahre alten Beispiel Jesu Christi, Menschen Heilung und Hoffnung zu bringen, die durch extreme Armut und Krankheiten zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind.

Mehr Informationen über die Arbeit von Mercy Ships finden Sie auf 
www.mercyships.de. 
www.facebook.com/mercyshipsdeutschland 

Pressekontakt:

Mercy Ships Deutschland e.V.
Doris Rypke
Hüttenstraße 22
87600 Kaufbeuren
Tel. 0049-8341-966199-14
Email: doris.rypke@mercyships.de

Original-Content von: Mercy Ships Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mercy Ships Deutschland e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung