Das könnte Sie auch interessieren:

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

30.05.2007 – 16:42

Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Koch versus Müntefering, Blüm versus Mißfelder: Alles im aktuellen Initiative Express, Newsletter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Ein Dokument

    Köln (ots)

    - Querverweis: Initiative Express 01/2007 Newsletter der  
        Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) liegt in der  
        digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    In Streitgesprächen lässt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) immer wieder prominente Vertreter unterschiedlicher Standpunkte zu aktuellen Reformthemen miteinander diskutieren. Zur Frage, ob mehr Lohnflexibilität Chancen für neue Jobs bringt, diskutierten auf Einladung der INSM und der Tageszeitung Frankfurter Rundschau vor kurzem Bundesarbeitsminister Franz Müntefering und Hessens Ministerpräsident Roland Koch.

    Nun steht die nächste Debatte ins Haus: Am 12. Juni werden der frühere Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm und der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, darüber diskutieren, ob die Rente mit 67 sozial ausgewogen ist oder nicht.

    Der neue Initiative Express informiert darüber hinaus über weitere Aktivitäten und Projekte der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

    - INSM in der ersten Jahreshälfte 2007.

    Ausführliche Informationen finden sich hier über www.unicheck.de, das neue Studentenportal der INSM. Hier können Studierende online ihre Universität öffentlich bewerten.

    Weitere Themen:

    - Randolf Rodenstock und sein Würzburger Manifest: Wie
        Deutschlands Wirtschaft  noch besser wachsen könnte

    - Wissenschaftlich ermittelt: Wie sich höhere Mehrwertsteuer und
        Mindestlohn  auf die Schattenwirtschaft auswirken.

    - Eine Studie zur Zukunft der Pflegeversicherung.

    Der Newsletter kann bestellt werden bei der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft-INSM GmbH. Mail: info@insm.de. Auf www.insm.de liegt der Newsletter Initiative Express  kostenlos zum Download bereit.

Pressekontakt:
Carsten Seim, 0221 4981 403, presse@insm.de

Original-Content von: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung