Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und WirtschaftsWoche präsentieren 3. Bundesländer-Ranking: Welches ist das wirtschaftlich erfolgreichste Bundesland?

    Köln (ots) - Zum dritten Mal stellen die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und die WirtschaftsWoche die Ergebnisse einer umfassenden Vergleichsstudie der 16 deutschen Bundesländer vor. Die wissenschaftliche Studie untersucht die wirtschaftliche Entwicklung und die Veränderung der politischen Rahmenbedingungen in den Bundesländern. Sie beantwortet die zentrale Frage, welches Bundesland in den Jahren 2002 bis 2004 die größte wirtschaftliche Dynamik aufweist.     Zum Pressegespräch laden wir Sie herzlich ein.

    Termin: Mittwoch, 5. Oktober 2005, 10:30 Uhr
    Ort:      VW Automobilforum, Konferenzräume 1+2,
                 Unter den Linden 21 / Ecke Friedrichstraße, Berlin-Mitte

    Die Ergebnisse des Rankings werden von INSM-Geschäftsführer Tasso Enzweiler und dem stellv. Chefredakteur der Wirtschaftswoche, Klaus Methfessel, erläutert.

    Beim Bundesländer-Ranking wurde die wirtschaftliche Dynamik der Bundesländer anhand von 30 Indikatoren in den Bereichen Arbeitsmarkt, Wohlstand, Struktur, Standort und Unternehmensperformance ermittelt. Neben dem Dynamik-Ranking wurde auch ein Niveau-Ranking auf der Basis von 55 Indikatoren erstellt, in das aktuelle Bestandsgrößen einfließen. Diese Niveaugrößen beziehen sich auf das Jahr 2004 beziehungsweise auf den aktuell verfügbaren Wert.

Pressekontakt:

INSM                                      WirtschaftsWoche
Tasso Enzweiler                    Klaus Methfessel
Tel. (0221) 4981-404            Tel.: 0211/887-2133 / 0171-190 7677
E-Mail: enzweiler@insm.de    E-Mail: klaus.methfessel@wiwo.de

Original-Content von: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Das könnte Sie auch interessieren: