Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von TÜV NORD GROUP

06.07.2010 – 10:56

TÜV NORD GROUP

TÜV NORD CERT: Rauchmelder retten Leben - Neues Qualitätssiegel erstmals vergeben

Hannover (ots)

Jährlich kommen in Deutschland mehr als 600 Menschen durch Brände ums Leben. TÜV NORD CERT und das Testzentrum Kriwan haben ein völlig neues Qualitätssiegel für Rauchwarnmelder entwickelt. Die Testkriterien gehen dabei weit über die Mindestanforderungen der Europäischen Union hinaus. Im Mittelpunkt steht die Zuverlässigkeit der Geräte. Ein Produkt der Firma PX-Technologies ist jetzt mit dem Gütesiegel "Geprüfter Rauchmelder" ausgezeichnet worden. Nachts im Schlaf in der eigenen Wohnung überrascht werden - dies ist die größte Gefahr, die von Bränden ausgeht. Ein nächtliches Feuer ohne Rauchmelder kann schnell zur Katastrophe werden. Im Durchschnitt stehen lediglich vier Minuten für eine Flucht zur Verfügung. Bereits eine Lungenfüllung mit Brandrauch kann tödlich sein kann. Gute Rauchmelder retten Menschenleben.

Brandschutz-Fachleute fordern seit langem, alle Häuser und Wohnungen mit Brandmeldern auszustatten. Ab einer bestimmten Rauchgasdichte wird dann selbsttätig ein lauter Warnton abgeben.

Verbraucher können die Rauchwarnmelder mit dem europaweit höchsten Qualitätsstandard jetzt am neuen TÜV NORD CERT Qualitätssiegel erkennen. Es wurde über ein Jahr lang gemeinsam mit dem Kriwan-Testzentrum entwickelt. Das Label übertrifft die vorgeschriebenen europäischen Standards (DIN EN 14604; CE-Zeichen). In drei Qualitätsstufen stehen besonders die langjährige Ausdauer der Batterie, die Stabilität des Geräts und die Alarmautomatik (z.B. um Fehlalarme zu verhindern) im Fokus.

Das europaweit einigartige Label wurde jetzt zum ersten Mal verliehen. Erfolgreich geprüft wurde ein Rauchmelder (PX-1) des Berliner Unternehmens PX-Technologies.

Pressekontakt:

Rainer Camen
Telefon 0201 825-2331, Fax -2559
Mail: presse@tuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo

Original-Content von: TÜV NORD GROUP, übermittelt durch news aktuell