DTM

Rennen 7. Lauf DTM Nürburgring, 24.-26. August 2001
Aiello siegt im Abt-Audi vor Rekordkulisse - Reuter im Opel bravourös

    Nürburgring (ots) - Der Franzose Laurent Aiello hat den siebten
von zehn Läufen zur DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) auf dem
Nürburgring gewonnen. Vor der Tourenwagen-Rekordkulisse von 45.000
Zuschauern lieferten sich Aiello im Abt-Audi TT-R und Uwe Alzen im
Mercedes-Benz CLK-DTM rundenlang ein packendes Duell Stoßstange an
Stoßstange. Nach 24 von 33 Runden setzte sich Aiello gegen Alzen
durch und legte so den Grundstein für den zweiten DTM-Sieg seiner
Karriere, nachdem er den ersten im Mai dieses Jahres ebenfalls in der
Eifel gefeiert hatte. Die größte Aufholjagd bescherte Manuel Reuter
im Opel Astra V8 Coupé den Fans: Er kämpfte sich von Rang 20 auf fünf
vor.
    
    "Nachdem ich gleich zu Beginn des Rennens Platz eins an Alzen
verloren hatte, habe ich ständig auf eine Chance gewartet, wieder an
ihm vorbei zu kommen", erklärte Aiello. "Ich habe gehofft, dass er
irgendwann ein kleines Problem bekommen würde, damit ich ihn
überholen konnte. Es war ein harter, aber absolut fairer Zweikampf."
In der Kurve vor der Start-und Ziel-Geraden war es dann soweit:
Aiello hatte die Spitze wieder übernommen. Alzen: "Ich habe mich
gewehrt, so lange es ging. Aber meine Bremse war nicht mehr okay, so
dass ich Laurent nicht mehr hinter mir halten konnte. Es war eines
der härtesten Rennen meiner Karriere. Laurent und ich haben uns
mehrmals berührt, aber es war immer fair. Respekt, Laurent ist ein
tolles Rennen gefahren." Als Dritter beendete Alzens Markenkollege
Patrick Huisman das Rennen, gefolgt von Thomas Jäger, ebenfalls
Mercedes-Benz.
    
    Manuel Reuter im Opel Astra V8 Coupé, im Zeittraining nur auf Rang
20 gelandet, hatte schon im Qualifikationsrennen neun Plätze gut
gemacht und fuhr im Wertungslauf auf Rang fünf vor. Reuter: "Bei
dieser Startposition gab es nur eines: Kämpfen und ab nach vorne. Ich
habe mein Set-up auf Topspeed abgestimmt - es hat funktioniert! Wir
bei Opel sind mit diesem Ergebnis für die harte Arbeit der
vergangenen Wochen belohnt worden. Und das Publikum ist richtig auf
seine Kosten gekommen: Es wurde toller Motorsport geboten. Das freut
mich besonders, weil allein mehr als 5000 Opel-Fans an der Strecke
waren."
    
    Tabellenführer Bernd Schneider (Mercedes) verlor bei seinem
Boxenstopp wegen eines defekten Feststellbolzens mehr als 30 Sekunden
und damit eine Top-Platzierung, er wurde Sechster. In der
Gesamtwertung behält er dennoch die Führung - hinter ihm spitzt sich
der Kampf allerdings zu. Mit Peter Dumbreck, Uwe Alzen, Laurent
Aiello und Marcel Fässler liegen gleich vier Fahrer innerhalb von elf
Punkten.
    
    Für den Rekordbesuch in der Eifel mit fast 70.000 Besuchern am
Rennwochenende hatte auch das bunte Familienprogramm gesorgt: Zum
ersten Mal gastierte der DTM-Familienzirkus an der Strecke, in dem
sich auch Rennfahrer und Sportchefs als Aktive in die Manege wagten.
Außerdem bescherte Rockstar Roger Chapman Fans und Rennfahrern ein
grandioses Konzert im Fahrerlager.
    
    
    Ergebnis Rennen:
    1. Laurent Aiello (Abt-Audi)        37:29,058 Minuten
    2. Uwe Alzen (Mercedes)                2,870 Sekunden zurück
    3. Patrick Huisman (Mercedes)      3,850
    4. Thomas Jäger (Mercedes)         10,366
    5. Manuel Reuter (Opel)              18,014
    6. Bernd Schneider (Mercedes)    20,432
    7. Bernd Mayländer (Mercedes)    25,901
    8. Darren Turner (Mercedes)        26,213
    9. Christijan Albers (Mercedes) 26,501
    10. David Saelens (Mercedes)      29,867
    
    Gesamtwertung:
    1. Bernd Schneider (Mercedes)      114 Punkte
    2. Peter Dumbreck (Mercedes)         65 Punkte
    3. Uwe Alzen (Mercedes)                 64 Punkte
    4. Laurent Aiello (Abt-Audi)         60 Punkte
    5. Marcel Fässler (Abt-Audi)         54Punkte
    6. Thomas Jäger (Mercedes)            42 Punkte
    7. Patrick Huisman (Mercedes)        42 Punkte
    8. Mattias Ekström (Abt-Audi)        30 Punkte
    9. Marcel Tiemann (Mercedes)         26 Punkte
    10. Martin Tomczyk (Abt-Audi)        23 Punkte
    
    
    DTM im Fernsehen: Sonntag: 17.10 Uhr ZDF Sportreportage, 18.08 Uhr
ARD Sportschau, 22.30 Uhr DSF Highlights.
    
    Nächstes Rennen: 7.-9. September, A1-Ring (Österreich)
    
    DTM Ticket Line: 0 18 05/77 55 77
    
    Diese DTM-Information finden Sie auch unter dtm.de/medien zum
Download.

    Informationen über die DTM und Fotos zum Download finden Sie auch
unter: www.dtm.de/medien und www.dtm.de, www.abt-sportsline.de/media,
www.media.motorsport.daimlerchrysler.com, www.opel-motorsport.de
    
    
ots Originaltext: DTM Deutsche Tourenwagenmasters
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Eva-Maria Burkhardt
ITR e.V. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kelterstraße 50
D-70199 Stuttgart
Telefon +49(0)711 / 645 65 15
Mobil 0172 / 754 84 44
Telefax +49(0)711 / 645 65 16
E-Mail: dtm-presse@arcormail.de

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: