DTM

Vorschau 2. Lauf DTM Nürburgring, 4. - 6. Mai 2001
Jagd auf Mercedes-Pilot Bernd Schneider, Opel nimmt neuen Anlauf, Abt-Audi-Fahrer Christian Abt: "Werden um Podiumsplatz kämpfen"

    Stuttgart (ots) - Meister Bernd Schneider hat im Mercedes-Benz CLK-DTM beim Saisonstart in Hockenheim mit seinem Rennsieg untermauert, dass er seinen Titel 2001 verteidigen will. Doch schon beim nächsten Rennen zur DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) auf dem Nürburgring am kommenden Wochenende macht die Konkurrenz Jagd auf die Startnummer eins. Auch Schneiders Markenkollege Uwe Alzen, im Winter von Opel zu Mercedes gewechselt, kündigt Druck an: "Mein Ziel ist die Pole Position oder zumindest ein Platz in der ersten Reihe. Auch ein Super-Fahrer wie Bernd Schneider muss zu schlagen sein. Diese Bastion gilt es für uns alle zu knacken." Den Nürburgring lobt der Betzdorfer: "Das ist eine Traditionsrennstrecke - und mein Lieblingskurs dazu. Auf der Nordschleife und der Grand-Prix-Strecke bin ich groß geworden, da kenne ich jeden Zentimeter Asphalt. Wegen seines glatten Belags können wir das Auto härter abstimmen als in Hockenheim und außerdem ist der Eifelkurs viel harmonischer und flüssiger."

    Der Saisonstart verlief für die Marke mit dem Blitz nicht zufrieden stellend: Startplatz sechs von Vizemeister Manuel Reuter, Timo Scheiders Platz elf im Rennen und der schnellste Reifenwechsel durch das Opel Team Holzer waren die Höhepunkte. Opel-Sportchef Volker Strycek: "Wir arbeiten zielstrebig und strategisch darauf hin, am Nürburgring ein besseres Ergebnis herausfahren zu können." Wie Alzen kennt auch Opel-Youngster Scheider den Nürburgring "von Kindesbeinen an". Dort hat er sein erstes Formel-3-Rennen gewonnen. Scheider: "Der Grand-Prix-Kurs bietet auch ein paar Überholmöglichkeiten, vor dem Castrol-S, dem Veedol-Z und vor der Dunlop-Kehre, das finde ich klasse."

    Hoch motiviert ist das Team Abt Sportsline, das beim Saisonauftakt mit Christian Abt und Laurent Aiello in die Punkteränge fuhr - obwohl drei der vier Abt-Audi TT-R erst zum Rennwochenende fertig geworden waren. "Der Anfang war schon ziemlich gut, aber wir haben uns dieses Jahr noch mehr vorgenommen", sagt Christian Abt. "Wir wollen unsere Leistung in der Eifel bestätigen und vielleicht sogar schon ums Podium kämpfen." Das Vorbereitungsprogramm der Truppe aus Kempten war daher umfangreich: Nach dem Saisonstart wurden zunächst alle Fahrzeuge komplett auseinander genommen und jedes einzelne Teil gecheckt. Und in den Tagen vor dem Nürburgring-Rennen wird vor allem eines geübt - Boxenstopps, und zwar im Fahrsicherheitszentrum Kempten.

    Super-Gewinnspiel für Eifel-Rennbesucher

    Dass die DTM einiges für den Fan auf die Beine stellt, ist bekannt: Pitwalk, Fahrerlager-Tickets, Video-Walls, Fan-TV und moderate Eintrittspreise sind Standard. Doch damit nicht genug: Besucher des Rennsonntags am kommenden Wochenende können eine Mitfahrt in einem Renn-Taxi gewinnen - ein einmaliges Erlebnis. Als Taxi stehen bereit ein Mercedes-Benz CLK-DTM und ein Abt-Audi TT-R sowie ein Opel Astra Kit Car, als Chauffeure dienen DTM-Piloten.

    Zeitplan: Freitag, 4. Mai: 9 Uhr Rollout, 10.30-12 Uhr Test 1, 14.15-15.45 Uhr Test 2

    Samstag, 5. Mai: 9.45-10.45 Uhr Freies Training, 13-13.45 Uhr Zeittraining, 14 Uhr Pitwalk

    Sonntag, 6. Mai: 9.30-10 Uhr Warmup, 13.40 Uhr Pitwalk, 14.45 Uhr Startfeld-Präsentation, 15.15 Uhr Start Qualifikationsrennen, 15.55 Uhr Start Wertungslauf.

    DTM im Fernsehen:

    Samstag, 5 Mai, Zeittraining: HR und N3 live 13-14 Uhr, Zusammenfassungen bei SWR 15.15 Uhr, WDR 15.45 Uhr, MDR 16 Uhr. Sonntag, 6. Mai, Rennen: ARD 15.05-17 Uhr (Qualifikationsrennen, Reparaturpause, Rennen mit Boxenstopps live, Experten Ellen Lohr und Klaus Ludwig); 17.10 Uhr ZDF Sportreportage, 18.08 ARD Sportschau, 20.15 Uhr DSF Highlights.

    Meisterschaftsstand (nach 1 von 10 Rennen):

    1. Bernd Schneider (Mercedes) 23 Punkte,     2. Marcel Fässler (Mercedes) 15,     3. Peter Dumbreck (Mercedes) 14,     4. Uwe Alzen (Mercedes) 10,     5. Thomas Jäger (Mercedes) 9,     6. Pedro Lamy (Mercedes) 6,     7. Laurent Aiello (Audi) 4,     8. Darren Turner (Mercedes) 3,     9. Bernd Mayländer (Mercedes) 2,     10.Christian Abt (Audi) 1.

    Informationen über die DTM und Fotos zum Download finden Sie auch unter: www.dtm.de/medien und www.dtm.de

    Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen


ots Originaltext: ITR e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Eva-Maria Burkhardt
ITR e.V. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kelterstraße 50
D-70199 Stuttgart
Telefon +49 (0) 711 / 645 65 15
Mobil 0172 / 754 84 44
Telefax +49 (0) 711 / 645 65 16
E-Mail: dtm-presse@arcormail.de

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: