DTM

DTM 2011 - neue Fahrer, neuer Partner, neue Strecke

Wiesbaden (ots) - Noch drei Wochen bis zum ersten Rennen am 1. Mai auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. An diesem Wochenende bekamen die Fans bei der großen Präsentation in Wiesbaden einen lang ersehnten und ersten Vorgeschmack auf die DTM 2011. Eine Saison, die laut ITR-Vorstand Hans Werner Aufrecht eine der packendsten in der langen Historie der DTM werden könnte: "Ich bin sehr auf diese Saison gespannt. Denn aufgrund des zusätzlichen neuen Herstellers BMW in 2012 werden je Team nur noch sechs Fahrer statt bisher neun eingesetzt. Das bedeutet einen sehr harten Konkurrenzkampf und damit spannenden Motorsport für die Zuschauer."

Im Jahr 2011 kämpfen 18 Fahrer um den DTM-Titel. Die beiden Hersteller Mercedes-Benz und Audi schicken jeweils neun Piloten in die Saison. Fest steht, dass es in diesem Jahr keine Titelverteidigung geben wird. Denn der Schotte Paul Di Resta, der für Mercedes-Benz in der DTM fuhr, wechselte nach seinem Titelgewinn 2010 in die Formel 1. "Die DTM war ein unglaublich wichtiger Teil meiner Karriere und ich werde die Rennen auch künftig ganz sicher aufmerksam verfolgen", sagte Di Resta in einer Videobotschaft während der offiziellen Pressekonferenz in Wiesbaden. Für Mercedes-Benz kämpfen Gary Paffett (GB), der bereits 2005 Champion wurde, Bruno Spengler (CDN), Jamie Green (GB), Susie Stoddart (GB), die beiden ehemaligen Formel-1-Piloten David Coulthard (GB) und Ralf Schumacher (D), Maro Engel (D) sowie die beiden Neuzugänge Christian Vietoris (D) und Renger van der Zande (NL) um den Sieg. "Ich freue mich auf eine tolle Saison. Wir sehen neue Fahrer und starten mit Reifen des neuen DTM-Partners Hankook. Somit sind die Karten neu gemischt. Auch wenn es bei uns in der Formel 1 noch nicht so gut läuft, bin ich mir sicher, in der DTM wird es wieder gut laufen", sagte Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug während der Auftaktpressekonferenz ebenfalls in einer Videobotschaft, übermittelt vom Formel-1-Rennen aus Malaysia..

Konkurrent Audi setzt auf Timo Scheider (D), der 2008 und 2009 DTM-Champion war, Oliver Jarvis (GB), den ebenfalls zweifachen DTM-Sieger Mattias Ekström (S), Mike Rockenfeller (D), Martin Tomczyk (D) und Miguel Molina (E). Neu im Audi-Team sind die Schweizerin Rahel Frey, Filipe Albuquerque (P) und Edoardo Mortara (I). Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich sagte: "Nach dem Jahr 2010, in dem so alles schief lief, was schief laufen kann, sind wir hoch motiviert zu zeigen, dass wir mehr können. Wir bringen viel Farbe in die DTM. Denn bis auf zwei Fahrzeuge, sind alle unsere Audi A4 DTM unterschiedlich lackiert und für die Fans einfach zu unterscheiden."

Das Fahrerfeld setzt sich aus neun Nationen zusammen. Deutschland ist mit sechs Piloten am stärksten vertreten. Es folgen Großbritannien mit fünf, sowie Kanada, Schweden, Schweiz, Portugal, Italien, Niederlande und Spanien mit jeweils einem Fahrer. Der Rennkalender für die Saison umfasst zehn Wertungsläufe in fünf Ländern. Außerdem freuen sich die Fans auf ein großes Showevent im Münchener Olympiastadion Mitte Juli. Traditionell beginnt und endet die Saison auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. In Deutschland können die Fans außerdem Rennen in der Magdeburger Börde in Oschersleben, auf dem Lausitzring und dem Stadtkurs Norisring in Nürnberg sowie in der Eifel am Nürburgring verfolgen. Weitere Rennen finden an der niederländischen Nordsee in Zandvoort, in Brands Hatch in der Grafschaft Kent (GB) und in der spanischen Küstenstadt Valencia statt. Neu im Terminkalender ist das Rennen auf dem Red-Bull-Ring in Österreich. "Die DTM fuhr früher schon in Österreich und war dort ein Riesenerfolg. Daran möchten wir anknüpfen", erklärte ITR-Vorstand Aufrecht. Im Jahr 2010 sahen 685.000 Zuschauer die DTM-Läufe live an den Rennstrecken. Veranstalter des Jahres 2010 wurden die Betreiber der Motorsport Arena Oschersleben.

Für alle die, die nicht persönlich an den Rennstrecken sein können, überträgt TV Partner ARD alle Zeittrainings und Rennen live. Am Samstag meldet sich die ARD von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr und Sonntags von 13:45 Uhr bis 15:30 Uhr von den Rennstrecken der DTM. Neues Highlight für die Fans vor dem Fernseher: Die ARD überträgt ab der neuen Saison alle DTM-Rennen in HD.

An den DTM-Rennwochenenden präsentieren sich mit der Formel 3 Euro Serie, dem Porsche Carrera Cup, dem VW Scirocco R-Cup und dem SEAT Leon Supercopa vier weitere Rennserien ihren Fans. Wie auch in den vergangenen Jahren werden die Fans nicht nur mit tollem Motorsport, sondern auch mit einem reichhaltigen Showprogramm - darunter Live-Konzerte angesagter Chartstürmer - unterhalten.

Pressekontakt:

ITR e.V.
Press & Public Relations
Güray Krutinat
Blumenstr. 4
D-65189 Wiesbaden
Phone +49 611 3411770
Fax +49 611 3411777
Mobile +49 179 1243919
media@dtm.com
www.dtm.com
www.dtm.tv

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: