DTM

Die DTM zu Gast in China - eine logistische "Meisterleistung"

Shanghai (ots) - Die DTM ist im Reich der Mitte angekommen, um ihren Meister 2010 zu küren. Die chinesische Millionenmetropole Shanghai ist Gastgeber des elften und finalen Rennwochenendes der DTM-Saison 2010. Die Planung und Organisation dieser Veranstaltung war ein logistischer Kraftakt. Bereits Anfang Oktober wurden 472 Reifen und 7.800 Liter Kraftstoff in Containern in Richtung Fernost verschifft. DTM-Serienpartner Deutsche Post/DHL transportierte nach dem vorletzten Lauf in Adria ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn 18 Rennfahrzeuge von Audi und Mercedes-Benz, zwei DTM-Taxis, zwei Safety Cars, Ersatzteile, Felgen und Werkzeuge in drei Frachtflugzeugen vom Typ Boeing 747-400 nach China. Beeindruckend: Die drei Flugzeuge hatten zusammen eine Ladungskapazität von über 300 Tonnen Fracht.

Ein Tross aus knapp 500 Personen, bestehend aus den Teams, dem DMSB, Vertreter der Serienpartner, Organisatoren und Journalisten, reiste pünktlich zum entscheidenden Rennwochenende nach Shanghai. Vor Ort sorgten im Auftrag des örtlichen Veranstalters, der Brilliant Culture Group (BCG), insgesamt 5.000 Personen dafür, dass im Stadtteil Pudong die 2,465 Kilometer lange Strecke fertiggestellt wurde. Begonnen haben die Arbeiten einen Tag nach dem Ende der Weltausstellung EXPO am 1. November. Entlang der Strecke platzierte man 2.000 Betonelemente, die eine Gesamtlänge von acht Kilometern und ein Gesamtgewicht von 10.400 Tonnen aufweisen. Allein für die Anlieferung der mobilen Streckenbegrenzung waren über 200 LKW-Touren vom gut 40 Kilometer entfernten Shanghai International Circuit notwendig. Der Rücktransport des DTM-Equipments und der Fahrzeuge erfolgt größtenteils auf dem Seeweg und dauert sieben Wochen.

Während der erste DTM-Auftritt in Shanghai im Jahr 2004 ein Einladungsrennen war, ist der Lauf am Sonntag ab 8:23 Uhr (MEZ) ein offizieller Wertungslauf mit besonderem Charakter. Denn im elften Rennen und dem Finale der DTM 2010 kämpfen noch drei Mercedes-Benz-Fahrer um die DTM-Krone. Die besten Chancen hat der Führende der Gesamtwertung Bruno Spengler. Der Kanadier hat 66 Zähler auf dem Konto. Seine beiden Markenkollegen Paul Di Resta und Gary Paffett aus Großbritannien folgen mit 63 und 57 Punkten.

Die ARD überträgt das Finale aus Shanghai am Sonntag früh live ab 08:05 Uhr.

Pressekontakt:

ITR e.V.
Press & Public Relations
Güray Krutinat
Blumenstr. 4
D-65189 Wiesbaden
Phone +49 611 3411770
Fax +49 611 3411777
Mobile +49 179 1243919
media@dtm.com
www.dtm.com
www.dtm.tv

Original-Content von: DTM, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTM

Das könnte Sie auch interessieren: