DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Achim Schreck bei den Buse Awards 2005 ausgezeichnet

    Hamburg (ots) - Achim Schreck, Office Manager des DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V., ist für seine Arbeit "Haftung für Kapitalmarktinformationen - im Dienst von Anlegern und Kapitalmarkt?" bei den Buse Awards 2005 mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.

    Die Buse Awards sind ein 2005 ins Leben gerufener und künftig jährlich stattfindender Essay-Wettbewerb im Bereich kapitalmarktrechtlicher Fragestellungen der Sozietät Buse Heberer Fromm sowie des GoingPublic Magazins in Zusammenarbeit mit der European Law Students' Association (ELSA) und dem Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen (BVH). Der Wettbewerb richtet sich an Studenten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie Young Professionals, die nicht länger als zwei Jahre im Berufsleben stehen.

    Achim Schreck setzte sich in dem in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragenen Wettbewerb gegen rund 20 Mitstreiter durch. "Besonders die überzeugende Argumentation, die innovative Diskussion des Gesetzentwurfs zum Kapitalmarktinformationshaftungsgesetz (KapInHaG), verbunden mit konkreten Handlungsempfehlungen für den Gesetzgeber hat die 5-köpfige Jury, bestehend aus Vertretern der Sozietät Buse Heberer Fromm sowie des GoingPublic Magazins, überzeugt", so Markus Rieger, Vorstand der GoingPublic Media AG, in seiner Festrede anlässlich der gestrigen Preisverleihung in Hamburg, bei der die Verfasser der besten acht Essays einem Publikum von Beratern, Investoren und Kapitalmarktexperten vorgestellt wurden.

    "Aufgrund der Vielzahl neuer Regularien und Vorschriften ist die Finanzkommunikation kapitalmarktorientierter Unternehmen in letzter Zeit sehr stark eingeschränkt und behindert worden", erläutert Preisträger Schreck. "Gerade in solchen Zeiten ist es wichtig, über den Gesetzestext hinaus Best Practice zu entwickeln." Hierzu liefere der auch Wettbewerb wichtige Impulse.

    Über den Preisträger:

    Achim Schreck, Jahrgang 1978, studierte Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg mit Schwerpunkt auf Banken und Finanzdienstleistungen. Nach Fertigstellung seiner Diplomarbeit zum Thema der "Harmonisierung des europäischen Kapitalmarktrechts" trat er 2003 als Office Manager in den DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V. ein. 2004 absolvierte er erfolgreich den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang zum CIRO - Certified Investor Relations Officer, in dem er seit 2005 selbst als Dozent tätig ist.

    Über den DIRK:

    Der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V. ist der deutsche Berufsverband für professionelle Investor Relations. Mit über 200 Mitgliedern setzt der DIRK die Standards für die Kommunikation zwischen Unternehmen und dem Kapitalmarkt. Die Bandbreite der im DIRK organisierten Unternehmen umfasst sämtliche DAX-Werte sowie das Gros der im MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Aktiengesellschaften bis hin zu kleinen Unternehmen im General Standard. Eine zunehmende Rolle spielen zudem nicht börsennotierte Mitglieder, die den Gang an die Börse noch vor sich haben oder Fremdkapitalinstrumente emittieren. Im Jahr 1994 gegründet verfügt der DIRK heute über eine professionelle Organisation mit ständiger Geschäftsstelle und regionalen Treffpunkten. Seinen Mitgliedern bietet der DIRK aktive fachliche Unterstützung und fördert den regelmäßigen Austausch untereinander sowie mit Investor Relations-Fachleuten aus aller Welt. Darüber hinaus setzt sich der DIRK für die Aus- und Weiterbildung des Investor Relations-Nachwuchses in Deutschland ein.

Pressekontakt:

Für weitere Informationen:
Kay Bommer
DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.
Baumwall 7 (Überseehaus)
20459 Hamburg
T.  +49 (0)40.4136 3960
F.  +49 (0)40.4136 3969
info@dirk.org
www.dirk.org

Original-Content von: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: