StepStone.de

StepStone-Gruppe erzielt positives operatives Ergebnis
StepStone Deutschland setzt Umsatzsteigerung fort

    Düsseldorf (ots) - Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete die StepStone ASA ein positives operatives Ergebnis (EBITDA). Die StepStone Deutschland AG stellt dabei das umsatzstärkste Land der gesamten Gruppe dar und erzielte mit einer mehr als 50%igen Umsatzsteigerung auch im dritten Quartal 2005 wieder ein deutlich positives Ergebnis (EBIT).

    Der Umsatz der beiden Geschäftsbereiche Online Recruitment und Solutions konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 94% gesteigert werden. Im Bereich des klassischen Online-Recruitment verzeichnete die Gruppe einen Anstieg von 38% auf nunmehr 6,1 Millionen Euro. Die Anzahl der Stellenanzeigen hat sich mehr als verdoppelt.

    Mit einem Umsatz von 2,8 Millionen Euro und der Gewinnung von insgesamt 34 Neukunden legte auch der Geschäftsbereich Solutions kräftig zu. Zu den Unternehmen, die im vergangenen Quartal die StepStone Lösungen für ihre Personalarbeit wählten, zählen unter anderem BASE (Belgien), Randstad (Deutschland), Telecom Italia sowie Citroën (Italien). Die Akquisition von i-GRasp, dem britischen Spezialisten für softwarebasierte Recruitment-Lösungen, trug zum Ausbau der starken Position von StepStone in diesem Bereich bei.

Pressekontakt: StepStone Deutschland AG Nicole Göttlicher, Public Relations fon (0211) 93493 5702 nicole.goettlicher@stepstone.de

Original-Content von: StepStone.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: StepStone.de

Das könnte Sie auch interessieren: