StepStone.de

Wirtschaftskrise fördert Ellenbogenmentalität
StepStone-Umfrage: 52 Prozent der Deutschen fürchten verschärften Wettbewerb unter Kollegen

Düsseldorf (ots) - Die internationale Rezession erhöht den Konkurrenzdruck in deutschen Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer internationalen StepStone-Umfrage, an der alleine in Deutschland 3.777 Fach- und Führungskräfte teilnahmen. Demzufolge gehen mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) davon aus, dass sich der interne Wettbewerb unter Kollegen durch die unsichere wirtschaftliche Situation ausweitet. Nur 15 Prozent glauben, dass die gegenwärtige Krise sie und ihre Kollegen zusammenschweißt, während ein Drittel eine unveränderte Konkurrenzsituation erwartet.

Noch schwärzer sehen nur die amerikanischen Fach- und Führungskräfte in die Zukunft. Hier befürchten satte 86 Prozent von über 6.000 befragten Fach- und Führungskräften einen verstärkten internen Wettbewerb in ihrem Unternehmen.

"Viele Arbeitnehmer befürchten derzeit ihren Job zu verlieren und sehen daher in ihren Kollegen potentielle Konkurrenten. Für Unternehmen ist das eine schwierige Situation. Zwar belebt Konkurrenz oft das Geschäft, allerdings darf darunter nicht die Teamfähigkeit leiden. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Situationen ist ein Unternehmen auf motivierte und integrative Fach- und Führungskräfte angewiesen," so Wolfgang Bruhn, Vorstand der StepStone Deutschland AG.

Im globalen Vergleich zeigen sich die deutschen Fach- und Führungskräfte mit diesem Ergebnis besonders pessimistisch. Im internationalen Durchschnitt von 16 Ländern befürchten 50 Prozent einen erhöhten Konkurrenzkampf durch die wirtschaftliche Krise, während 18 Prozent glauben, dass die gegenwärtige Lage eine integrative Wirkung freisetzen kann. Am positivsten sind diesbezüglich die Niederländer gestimmt. Hier erwartet dies eine Mehrheit von 37 Prozent. Die kompletten Ergebnisse der StepStone-Umfrage, die in Zusammenarbeit mit dem internationalen Recruitment Netzwerk "The Network" unter 15.498 Kandidaten in 16 Ländern durchgeführt wurde, finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.stepstone.de/ueberuns/default.cfm?link=recession

Eine aussagekräftige Pressegrafik steht Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.

Pressekontakt:

StepStone Deutschland AG
Sascha Theisen, Public Relations
fon (0211) 93493 5702
eMail: sascha.theisen@stepstone.de
www.stepstone.de

Original-Content von: StepStone.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: StepStone.de

Das könnte Sie auch interessieren: