Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von TÜV SÜD AG mehr verpassen.

27.03.2019 – 06:00

TÜV SÜD AG

Das Erste-Hilfe-Kit kann Leben retten

2 Audios

  • otp-Kasten_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 1,7 MB - 00:44
    Download
  • bme-Kasten_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 2,8 MB - 01:12
    Download

Ein Dokument

München (ots)

Anmoderationsvorschlag: Es gibt viele Alltagsdinge, über die wir nicht nachdenken, die aber unbedingt funktionieren müssen, wenn wir sie brauchen. Der Verbandskasten im Auto gehört mit Sicherheit auch dazu. Marco Chwalek hat für uns nachgefragt, was es zu beachten gibt:

Sprecher: Alle Autofahrer sollten ihren Verbandskasten pfleglich behandeln, denn so ein Kit kann Leben retten. Das heißt, dass man ihn bei einem Unfall schnell zur Hand haben muss. Wir haben darum TÜV SÜD-Experte Wolfgang Weiß gefragt, wo man den Verbandskasten im Auto am besten verstauen sollte:

O-Ton Wolfgang Weiß: 16 Sekunden

"Der Verbandskasten soll grundsätzlich natürlich schnell zugänglich sein. Zum Beispiel im Handschuhfach, der Stauraum unter den Sitzen oder auch die Seitenfächer im Kofferraum sind ein geeigneter Ablageort. Gut ist auch, wenn auch der Beifahrer weiß, wo sich das Erste-Hilfe-Kit befindet."

Sprecher: Viele von uns haben meist schon lange nicht mehr nachgeschaut, ob alles in Ordnung ist. Was gehört denn in ein Notfall-Set nach der aktuellen DIN- Norm hinein?

O-Ton Wolfgang Weiß: 12 Sekunden

"Der Inhalt wurde den neuesten medizinischen Erkenntnissen angepasst, sodass zum Beispiel ein 14-teiliges Pflasterset, zwei einzeln verpackte Hautreinigungstücher und ein extra Verbandpäckchen für Kinder enthalten ist."

Sprecher: Man fragt sich, warum bestimmte Materialien aus dem Erste-Hilfe-Kit überhaupt ein Verfallsdatum haben?

O-Ton Wolfgang Weiß: 12 Sekunden

"Das Verbandmaterial unterliegt im Auto hohen Temperaturschwankungen. Die Einweghandschuhe können spröde und löchrig werden, die Pflaster können ihre Klebfähigkeit verlieren und die Binden verlieren ihre Elastizität."

Abmoderationsvorschlag: TÜV SÜD rät, dass man auch die Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen sollte, denn bei vielen Autofahrern liegt der Erste-Hilfe-Kurs schon ein paar Jahre zurück.

Pressekontakt:

FÜR DIE REDAKTEURE:
Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf
der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr.

Kontakt: TÜV SÜD AG, Elke Siwochin, Phone: +49 89 5791-1772,
Email: elke.siwochin@tuev-sued.de

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell