Parship GmbH

Singles in Europa: Verlieben in Berlin - Fernsehen in Paris
Die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie zeigt überraschende Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie zeigt: In Frankreich, dem Land der Liebe, wird weniger geflirtet als im restlichen Europa. Italienische Singles zielen am ehesten auf eine baldige Heirat. Nirgendwo sind die Single-Kühlschränke leerer als in Holland. Deutsche und Briten suchen am aktivsten nach... mehr

    Hamburg (ots) -

      - Querverweis: Bild ist unter      
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Da sind sich die europäischen Singles einig: Sie haben es satt, Single zu sein. Aber nicht in allem stimmen die Europäer überein: Bei Deutschen und Briten ist der Wunsch, die Liebe ihres Lebens zu finden, besonders groß. Und damit dieser Wunsch wahr wird, machen sie sich laut der ersten europäischen PARSHIP Single-Studie besonders zielstrebig auf die Suche. Anders die Franzosen, die ihrem romantischen Image so gar nicht gerecht werden wollen und es sich am liebsten vor dem heimischen TV gemütlich machen. Weder sie noch die vermeintlich feurigen Südländer aus Spanien und Italien konnten Ansprüche auf den Titel des europäischen Flirtchampions geltend machen - der ging mit großem Abstand an die alpinen Österreicher. Ähnlich überraschend sind viele Ergebnisse der Befragung von über 5.400 Singles im Alter von 25 bis 50 Jahren, die die Online-Partneragentur PARSHIP.de im Jahr 2005 in acht europäischen Ländern durchgeführt hat.

    Media Summary der Studie zum Download unter: http://www.parship.de/common/main/public/press/pdf/eurosummary2.pdf

    "Als führende Online-Partneragentur mit über 1,5 Millionen Mitgliedern in Europa befassen wir uns seit fast fünf Jahren mit den Themen Singles und Partnerschaften, dabei stoßen wir immer wieder auf spannende lokale Besonderheiten und übergreifende Trends," sagt Dr. Arndt Roller, Geschäftsführer der PARSHIP GmbH. "Wir wollen die Wünsche der Menschen auf der Suche nach einer erfüllten Partnerschaft noch besser verstehen. Nach Veröffentlichung der viel beachteten Länderstudien präsentieren wir jetzt die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie."

    Einigendes in der europäischen Single-Gemeinschaft

Über alle Grenzen hinweg wünschen sich Singles einen Partner, der bleibt - am liebsten für immer. Entsprechend wählerisch ist man, wenn es um die neue Liebe geht: Über 40 Prozent der europäischen Singles lassen sich auf der Suche nach "Mr. oder Mrs. Right" mehr als drei Jahre Zeit. Gemeinsamkeiten beweisen die Nationen auch in der Frage, welche Eigenschaften beim zukünftigen Partner unbedingt vorhanden sein sollen. Die Top-Fünf: Ehrlichkeit, Loyalität, Humor, Verständnis und Lebensfreude. Eine große Portion Witz ist - wie sollte es anders sein - den Briten wichtiger als allen anderen.

    Bei der Suche nach dem Traumpartner findet das Internet europaweit immer größere Akzeptanz: Bereits über 42 Prozent der Singles in Europa sind der Ansicht, das Medium leiste bei der Suche nach der großen Liebe wertvolle Dienste. Klare Vorreiter sind hier Frankreich (58 Prozent), Großbritannien (54 Prozent) und die deutschsprachigen Länder (42 bis 44 Prozent). Arndt Roller dazu: "Wir erwarten, dass das Internet in den kommenden Jahren noch deutlich stärker für die Partnersuche genutzt wird. Das ist ein Trend, der seit Jahren immer breitere Bevölkerungsschichten erfasst. Im Jahr 2005 haben die europäischen Singles auf der Suche nach der großen Liebe im Netz etwa 160 Millionen Euro ausgegeben. Wir gehen davon aus, dass sich das Marktvolumens bis 2010 in etwa  vervierfacht."

    Wie das world wide web kennt auch die Liebe keine Grenzen - zumindest was Abstammung und Religion angeht. In Bezug auf beide Aspekte sind die Europäer insgesamt sehr offen, keine Nationalität ist aber so tolerant wie die Deutschen, von denen sich 92 Prozent unabhängig von Herkunft und Konfession verlieben würden. Auch in der Frage, wie viel Altersunterschied eine Beziehung verträgt, ist man sich weitgehend einig: Während Männer sich europaweit über eine etwas jüngere Partnerin freuen, wollen 60 Prozent der Frauen definitiv keinen jüngeren Partner. Kate Moss und Demi Moore dürften sich mit ihrer Vorliebe für jüngere Partner also ziemlich einsam fühlen.

    Nationale Spezialitäten in der europäischen Single-Gemeinschaft

    Deutsche und Briten wünschen sich am meisten von allen eine neue Partnerschaft. Singles beider Nationalitäten sind aktiver auf Partnersuche als alle anderen Europäer. Und die Aktivitäten der Deutschen scheinen großen Erfolg zu haben, denn im Schnitt finden nur die Spanier schneller einen Partner.     Nur ganz wenige Deutsche (8 Prozent) haben den "Ex" in wirklich guter Erinnerung. Richtig Schlechtes wissen aber vor allem Österreicher (34 Prozent) und Briten (32 Prozent) über ihre Verflossenen zu berichten.

    Feurige Südeuropäer? Spanische und italienische Singles denken oft an Sex - öfter als alle anderen Europäer. Wer aber meint, die heißblütigen Südländer wären immer bereit für die schnelle Affäre, der irrt. Denn den Sex, an den sie so oft denken, hätten sie am liebsten mit einem festen Partner.

    Wenn die Liebe durch den Magen geht. Wer jemanden kennen lernen möchte, der sich gesund ernährt und gerne kocht, der sollte nach Spanien fahren - oder zu Hause bleiben, denn neben den spanischen sind die deutschen Männer die größten Hobbyköche.

    Frankreich - Land der Liebe? Ja. Savoir-vivre? Nein: Frankreich ist und bleibt das "Land der Liebe", denn 53 Prozent der französischen Singles glauben fest daran, dass ihre nächste Beziehung für immer halten wird. Und Paris gilt fast allen Europäern als die romantischste Stadt. Aber auf die Flirtlaune ihrer Bewohner scheint das keinen positiven Einfluss zu haben. Denn Flirteuropameister sind unsere österreichischen Nachbarn - die amourösen Franzosen rangieren hier auf den hintersten Plätzen. Und "savoir vivre" - von wegen: Der französische Single ist Europas "Couch Potatoe" Nummer Eins. Er bleibt am liebsten zu Hause und schaut fern.

    Millionär gesucht? Frauen, die sich unbedingt einen reichen Single angeln möchten, sollten in die Schweiz fahren. In keinem anderen Land sind die allein stehenden Männer so wohlhabend.

    Flirten in Wien. Fast überall in Europa geben mehr Männer als Frauen an, beim Flirten generell den ersten Schritt zu machen. Aber offenbar nur, weil ihnen nichts anderes übrig bleibt. Denn die meisten befragten Singlemänner wünschen sich mehr Initiative seitens des weiblichen Geschlechts. Die Chancen für Singlefrauen, galant den Hof gemacht zu bekommen, stehen in Wien am besten. Männer, die sich nicht so recht trauen, sollten es mal in Deutschland versuchen, denn da sind die Frauen genauso flirtfreudig wie ihre Landsmänner.

    Hungrig in Holland: Wer bei Singles in den Niederlanden oder in Österreich zu Besuch ist, sollte etwas zu Essen mitbringen. Denn nirgendwo sind die Single-Kühlschränke leerer.

    Einen Aschenbecher küssen in Österreich: Wer der Zigarette nicht Adieu sagen kann, aber trotzdem jemanden zum Küssen sucht, ist in Österreich am besten aufgehoben. Besonders schwer haben es passionierte Raucher bei der Partnersuche in den Niederlanden.

    Möglichst schnell jemanden zum Heiraten finden wollen die Spanier und Italiener. Kein Wunder, denn niemand wird auf Familienfeiern so häufig gefragt, wann es denn nun endlich etwas werde, mit der Liebe. Gemeinsam mit den Franzosen freuen sich die Singles beider südeuropäischer Nationen auch am meisten darauf, in ihrer neuen Partnerschaft Kinder zu haben. Entsprechend kinderlieb sollte der Partner sein. Und es sind auch die Italiener, die für die Liebe am ehesten ihre Karriere vernachlässigen würden.

    Den spanischen Singlemännern kann in Sachen Beziehungsoptimismus niemand in Resteuropa das Wasser reichen. Die britischen Singlefrauen hingegen sehen ihre Chancen, Mr. Right zu finden, sehr pessimistisch. Am häufigsten von allen Europäern geben sie an, einsam und frustriert zu sein.

    "No Sports" in UK? Wer zu körperlicher Betätigung klar "Nein" sagt, der sollte sein Gegenstück in England suchen.

    Weitere Informationen, Bild- und Infomaterial unter:     http://www.parship.de/main/docs/public/press/singlestudie.xhtml

    Über die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie

    Für die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie hat PARSHIP.de mit renommierten Marktforschungsinstituten in Frankreich, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien und den Niederlanden zusammengearbeitet. Die Zusammenstellung und Konsolidierung der Daten hat die Düsseldorfer Innofact AG übernommen. Insgesamt wurden mehr als 5.400 Singles im Alter zwischen 25 und 50 Jahren zu weit über 100 Aspekten rund um Singledasein, Lifestyles und Partnerwunsch befragt. Die 1. Europäische PARSHIP Single-Studie definiert Singles als "Personen ohne feste Partnerschaft". Diese Definition stellt die Frage "Besteht eine Partnerschaft oder nicht?" in den Vordergrund. In Deutschland hat PARSHIP.de im Januar 2005 die erste bevölkerungsrepräsentative Untersuchung zu Soziodemographie und Einstellungen der deutschen Singles vorgelegt. Unter anderem wurde erstmals die Zahl der Singles in Deutschland ermittelt: 11,2 Millionen (Singles zwischen 18 und 69 Jahren). Journalisten können unter www.parship.de/singlestudie eine kostenlose Kurzfassung der Studie bestellen.

Pressekontakt: PR Managerin PARSHIP.de Tanja Knott Telefon: 040-460026-221 E-Mail: tanja.knott@parship.de

PARSHIP-Pressestelle c/o Klenk & Hoursch Georg Lahme Telefon: 069-719168-13 E-Mail: georg.lahme@klenkhoursch.de

Original-Content von: Parship GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Parship GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: