Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Deutsche Wildtier Stiftung mehr verpassen.

29.03.2007 – 08:45

Deutsche Wildtier Stiftung

Rettet den Spatz!

Rettet den Spatz!
  • Bild-Infos
  • Download

    Hamburg (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Zeichner und Kinderbuchautor Janosch unterstützt Spatzenkampagne     der Deutschen Wildtier Stiftung

    "Der Spatz ist mein Lieblingsvogel", begründet der beliebte Zeichner und Kinderbuchautor Janosch sein Engagement für die Spatzenkampagne der Deutschen Wildtier Stiftung. Jetzt beginnen die Spatzen zu brüten. Der gesellige Vogel steht bereits auf der Vorwarnliste zur Roten Liste der gefährdeten Brutvögel Deutschlands. Warum der Spatz stark bedroht ist, will die Stiftung vor allem Kindern zeigen und konkrete Hilfe für den Schutz des kleinen Vogels organisieren. Für die Spatzenkampagne zeichnete Kinderbuchautor und Janosch einen ganz besonderen Spatzen. "Ich hätte gerne einen Spatz, der freiwillig zahm ist und der in meiner Bude herumfliegt und sich dann auf meinen Bleistift setzt", erklärt er.

    In diesen Wochen suchen die Spatzen ihre Nistplätze. Ihr Bestand in Deutschland  hat sich nach Schätzung von Experten seit den 1970er Jahren halbiert. Deshalb ruft die Deutsche Wildtier Stiftung zum Schutz des kleinen Vogels auf. Die Spatzen brauchen Nisthilfen. Und sie brauchen spatzenfreundliche Lebensräume: Gärten mit einheimischen Sträuchern, Blumen, Hecken und Wildpflanzen, Felder ohne Gifteinsatz. Nur dort finden die Spatzen die nötigen Insekten als eiweißreiche Nahrung für ihre Jungen und können wieder bis zu vier Mal im Jahr brüten.

    Eine erste Hilfe sind mehr Nistmöglichkeiten. Als geselliger Vogel lebt der Spatz am liebsten in Kolonien und brütet auch nicht gern allein. Deshalb hat die Deutsche Wildtier Stiftung ein "Spatzen-Reihenhaus" für drei Spatzenfamilien entwickelt, das für 29,90 EUR zuzüglich Versandkosten bestellt werden kann.

    Besonders für den fächerübergreifenden Unterricht in Grundschulen hat die Stiftung die "Janosch-Spatzenkiste" entwickelt -  sie kann gegen eine Gebühr von 40 Euro bei der Stiftung ausgeliehen werden.

    Janosch unterstützt die Spatzenkampagne, weil er sich den Vögeln seit seiner Kindheit nahe fühlt. "Mein Vater war ein Vogelfallensteller. Damit stehe ich in lebenslanger Schuld bei den Vögeln. Und wir alle können ganz einfach etwas für den Spatzen tun."

    Bildmaterial zu diesem Thema finden Sie in unserer Pressemappe oder auf http://www.presseportal.de/story.htx?nr=686898

    Weitere Informationen über die Spatzenkampagne erhalten Sie unter www.DeutscheWildtierStiftung.de.

Pressekontakt:
Birgit Radow, Geschäftsführerin, Billbrookdeich 210, 22113 Hamburg
Telefon: 040 / 73 33 918 80, B.Radow@DeWiSt.de,
www.DeutscheWildtierStiftung.de

Original-Content von: Deutsche Wildtier Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Wildtier Stiftung
Weitere Meldungen: Deutsche Wildtier Stiftung