Electrolux Deutschland GmbH

ots-Eilmeldung: Electrolux-Werk Nürnberg: Electrolux legt mit „Nürnberger Modell“ innovativen Vorschlag für Sozialausgleich vor

Nürnberg (ots) Beschäftigte können frei wählen zwischen Abfindung und Qualifizierungsangeboten - Umfang des Gesamtpakets: durchschnittlich rund 60.000 € pro Mitarbeiter

Electrolux hat heute der IG Metall einen flexiblen und innovativen Vorschlag zum sozialen Ausgleich im Schließungsprozess des Werks in Nürnberg unterbreitet. Das Unternehmen bietet den 1.700 betroffenen Mitarbeitern die Möglichkeit an, selbst zu entscheiden, ob sie eine substanzielle Abfindung oder die längerfristige Übernahme in eine Beschäftigungsgesellschaft wählen möchten.

„Jeder Mitarbeiter kann die Variante wählen, die für seine persönliche Situation am besten ist. Das ist neu“, sagte Horst Winkler, verantwortlicher Manager für die Electrolux-Werke in Europa. „Wir möchten damit den üblichen starren Rahmen verlassen und eine flexible Lösung anbieten.“

Das konkrete Angebot sieht in der Basis eine Abfindung von 0,7 Monatsgehältern pro Dienstjahr und die Übernahme in eine Beschäftigungsgesellschaft für 12 Monate bei vollem Lohn vor. Damit liegt das 'Nürnberger Modell' über sämtlichen bisher mit dem AEG-Betriebsrat vereinbarten Sozialplänen und um rund 40 Prozent über dem in Deutschland durchschnittlich üblichen Niveau von 0,5 Monatseinkommen pro Dienstjahr. Das bereitgestellte Gesamtvolumen entspricht einem durchschnittlichen Betrag pro Mitarbeiter von über 60.000 €. Der durchnittliche Jahreslohn eines Arbeiters in der Nürnberger Produktion liegt bei rund 30.000 €.

Mitarbeiter können sich jedoch auch für eine kürzere Zeit in der Beschäftigungsgesellschaft entscheiden und im Gegenzug eine höhere Abfindung erhalten. Zudem wird das Unternehmen versuchen, möglichst vielen Mitarbeitern alternative Arbeitsplätze zu beschaffen oder vorzeitige Pensionsmodelle sowie Altersteilzeitmodelle zu ermöglichen

Die Details müssen nun in weiteren Gesprächen konkretisiert werden. Winkler dazu: „Wir haben mit dieser neuen Variante eines Sozialausgleichs, wie zugesagt, einen belastbaren, umfassenden und detaillierten Vorschlag vorgelegt. Jeder Mitarbeiter kann sich für die Lösung entscheiden, die für ihn individuell die beste ist. Höchste Priorität haben natürlich die Bemühungen, möglichst viele von ihnen in eine neue Beschäftigung zu bringen. Wir hoffen, auf dieser Basis die Verhandlungen im Sinne der betroffenen Mitarbeiter möglichst bald abschließen zu können.“

Hintergrund: Wegen anhaltend negativer Marktentwicklung hatte Electrolux am 12. Dezember 2005 bekannt gegeben, dass das Werk in Nürnberg bis Ende 2007 geschlossen wird. Auf Basis einer Betriebsvereinbarung vom 1. Januar 2005 arbeiten die von der Schließung betroffenen 1.700 Werksangehörigen derzeit 30 Wochenstunden. Diese Betriebsvereinbarung wurde im November 2005 bis Ende Juni 2006 verlängert. Vorher wird es keine Entlassungen geben. In Nürnberg produziert das Unternehmen Waschmaschinen und Geschirrspüler. Die Schließung des Produktionsstandortes Nürnberg hat keinerlei Einfluss auf die Markenpolitik des Unternehmens. Electrolux hat das deutsche Traditionsunternehmen 1994 übernommen und seither die Marke AEG international weiter ausgebaut. Die Marke AEG stand und steht für herausragende Qualität, technische Innovationen und edles Design.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.electrolux-presse.de

Electrolux ist der weltweit größte Hersteller von Geräten für die Küche, zum Reinigen und für Forst und Garten – wie zum Beispiel Kühlschränke, Waschmaschinen, Herde, Staubsauger und Gartentraktoren. 2004 setzte die Gruppe mit ca. 72.000 Mitarbeitern rund 13,2 Mrd. Euro um. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern weltweit über 55 Millionen Produkte aus der Electrolux Gruppe für den privaten oder gewerblichen Einsatz. Zur Electrolux Gruppe gehören bekannte Marken wie AEG, Electrolux, Zanussi, Frigidaire, Eureka und Husqvarna.

Michael Eichel Pressesprecher Muggenhofer Straße 135, 90429 Nürnberg Telefon +49 911 323 1454 Fax +49 911 323 49 1454 Mobil +49 160 96359297 michael.eichel@electrolux.de

Original-Content von: Electrolux Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Electrolux Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: