Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von proDente e.V.

14.04.2005 – 08:30

proDente e.V.

proDente schreibt Journalistenpreis aus
Auszeichnung für Pressebeiträge zur Zahnmedizin und Zahntechnik

proDente schreibt Journalistenpreis aus / Auszeichnung für Pressebeiträge zur Zahnmedizin und Zahntechnik
  • Bild-Infos
  • Download

    Köln (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Die Initiative proDente vergibt erstmals einen Preis an Journalisten für ihr besonderes Engagement im Bereich Zahnmedizin, bzw. Zahntechnik. Ausgezeichnet werden herausragende Arbeiten, die in 2005 zahnmedizinische und zahntechnische Themen einer breiten Öffentlichkeit allgemein verständlich zugänglich machen.

    Der Preis wird in den Kategorien Print und Elektronische Medien (Online, Hörfunk, Internet, TV) ausgeschrieben.  Der 1. Preis der jeweiligen Kategorie ist mit 2.500 EURO, der 2. Preis mit 1.500 EURO dotiert.

    Kompetente Jury

    Die vierköpfige Jury bewertet die eingereichten Artikel und Beiträge auf fachliche und journalistische Qualität. Dabei spielen Faktoren wie gründliche Recherche, Vorbildlichkeit in Sprache und Stil, Originalität bei der Themenauswahl und die Verwendung von aussagekräftigen Bildern eine wichtige Rolle. Die unterschiedlichen Anforderungen durch die verschiedenen Medien werden von der Jury berücksichtigt. Der Jury gehören Dirk Komorowski (Geschäftsführer proDente), Arnd-Fritjhof Erwin (Zahntechnikermeister, Vorstand bei proDente und  dem Verband deutscher Zahntechnikerinnungen), Hedi Peters (Redakteurin "Anbiss", "prophylaxe impuls") und Prof. Dr. med. dent. Michael J. Noack (Direktor der Poliklinik für  Zahnerhaltung und Parodontologie Universität Köln, Chefredakteur "die Quintessenz") an.

    Wer kann teilnehmen?

    An der Ausschreibung können beruflich tätige Journalisten aller Sparten, sowie freie Journalisten und Redaktionsteams teilnehmen. Die Artikel und Beiträge müssen nachweislich in 2005 veröffentlicht worden sein. Zugelassen sind alle journalistischen Stilformen wie Reportage, Feature, Hintergrundbericht etc.  Einsendeschluss ist der 15. Januar 2006. Weitere Teilnahmevoraussetzungen können interessierte Journalisten unter www.proDente.de oder unter der Telefonnummer 0221 - 170 99 740 erfragen.

      Beleg erbeten

Pressekontakt:

proDente e.V.
Dirk Komorowski
Aachener Strasse 1053-1055
50858 Köln
Telefon:  +49 221 170 99 740
Telefax:  +49 221 170 99 742
Mobil:      +49 163 776 336 8
info@prodente.de      
www.prodente.de

Original-Content von: proDente e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von proDente e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung