Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von proDente e.V.

17.06.2011 – 09:00

proDente e.V.

Erste kostenfreie Zahnlexikon-App (mit Bild)

Erste kostenfreie Zahnlexikon-App (mit Bild)
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

"Das iPhone ist nicht länger zahnlos", kommentiert Dirk Kropp, Geschäftsführer von proDente, den Start der ersten Zahnlexikon-App. Besitzer eines iPhones, eines iPod Touch oder auch iPads können ab sofort Begriffe wie "Mukosa" oder "Pulpa" nachschlagen. Das zahnmedizinische Lexikon von proDente - seit 2003 schon im Internet verfügbar - bietet in der App über 550 Begriffe aus dem zahntechnischen und zahnmedizinischen Alltag.

Die erste App von proDente und zugleich die erste App überhaupt, welche zahnmedizinische und zahntechnische Begriffe erklärt, richtet sich an Patienten und Fachleute. Die Erläuterungen sind allgemeinverständlich gehalten - ein Großteil der Erklärungen wird zusätzlich in Bildern oder Graphiken dargestellt. Einige Begriffe - z.B. Parodontitis - werden zudem mit Filmen ergänzt. Die Zahnlexikon-Applikation wurde für das iPhone entwickelt und kann über iTunes installiert werden. Die App ist im App-Store unter den Suchwörtern "prodente" oder "Zahnlexikon" zu finden.

Pressekontakt:

proDente e.V.
Dirk Kropp
Aachener Str. 1053-1055
50858 Köln
fax +49 170 99 742
fon +49 170 99 740
mobil +49 163 776 336 8
info@prodente.de
www.prodente.de

Original-Content von: proDente e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von proDente e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung