Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Europäische Kommission mehr verpassen.

30.09.2004 – 09:01

Europäische Kommission

Europa agiert gemeinsam gegen Diskriminierung

    Riga (ots)

Vom 30. September bis 1. Oktober ist Riga das Zentrum des europäischen Kampfes gegen Diskriminierung. Vertreter von über 180 Organisationen aus 25 EU Mitgliedsstaaten treffen sich, um ihre Erfahrungen in der Bekämpfung von Diskriminierung im Bereich der Beschäftigung auszutauschen. Im Mittelpunkt der "Europe together - For Diversity. Against Discrimination. Conference 2004" steht die Frage, wie die Bürger Europas für Fragen der Diskriminierung sensibilisiert werden können.          Die Konferenz hat einen aktuellen Hintergrund. Denn erstmals treten in allen Ländern der Europäischen Union einheitliche Rechte gegen Diskriminierung in Kraft. Sie schützen die Menschen vor Benachteiligungen am Arbeitsplatz aufgrund ihres Alters, ihres ethnischen Hintergrundes, Behinderungen, ihres Glaubens oder ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung.          "Wir wissen, dass die Gesetzgebung nur ein erster Schritt ist. Die Menschen müssen ihre Rechte und Pflichten kennen, damit Gleichberechtigung in der Praxis wirklich funktionieren kann. Darüber hinaus ist es besonders wichtig, dass in einer breiten Öffentlichkeit ein Bewusstsein für dieses Thema geschaffen wird. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, diesem Thema eine Konferenz zu widmen." so Barbara Nolan, Head of Anti-discrimination Unit DG Employment and Social Affairs.          Fast 30 Sprecher präsentieren in Workshops und Plenarsitzungen ihre Projekte und Kampagnen und diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmern ihre Erfahrungen in der Anti-Diskriminierungsarbeit. Mit der Entscheidung für Riga als Tagungsort folgte die Europäische Kommission einer Einladung der lettischen Regierung. Die lettische Staatssekretärin im Ministerium für soziale Integration, Kristine Vagnere, stellt auf der Konferenz das Nationale Programm zur Förderung von Toleranz vor.

    Die Konferenz ist Teil der EU-weiten Kampagne "For Diversity. Against Discrimination.", eine Initiative der Europäischen Kommission, die die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union über die neuen Rechte gegen Diskriminierung informiert.

    Pressefotos werden auf der Webseite www.stop-discrimination.info
bereitgestellt.
    
ots Originaltext: Europäische Kommission
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

MEDIA CONSULTA Deutschland GmbH,
Silke Nütten,
Tel.: 0049 177 75 11 568

Original-Content von: Europäische Kommission, übermittelt durch news aktuell