Bayer HealthCare Deutschland

ots.Video: Ratgebervideo: Sodbrennen im Griff

Leverkusen (ots) - Schmerzhaftes Brennen hinter dem Brustbein oder saures Aufstoßen - diese Beschwerden sind vielen Deutschen bekannt. Etwa jeder Dritte leidet regelmäßig unter Sodbrennen und fühlt sich dadurch oft in seiner Lebensqualität stark eingeschränkt. Dass manche Ernährungsgewohnheiten Auslöser sein können, wissen die meisten. Weniger bekannt ist hingegen, dass auch ein geschwächter Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre Ursache für die Beschwerden sein kann. Im neuen Ratgebervideo "Sodbrennen im Griff" erläutert der Gastroenterologe Professor Dr. Michael Willems, wie Sodbrennen genau entsteht.

Sodbrennen durch schwachen Schließmuskel

Um die Nahrung verdauen zu können, produziert der Körper Magensäure. Wenn diese zurück in die Speiseröhre fließt, kann sie dort die empfindliche Schleimhaut reizen und ein schmerzhaftes Brennen hinter dem Brustbein verursachen. Fette oder süße Speisen und Genussmittel wie Alkohol und Nikotin erhöhen nicht nur die Magensäureproduktion, sie mindern auch die Funktion des Schließmuskels (Sphinkter) zwischen Magen und Speiseröhre. Auch lässt mit zunehmendem Alter die muskuläre Spannung nach, der Sphinkter schließt nicht mehr richtig und saurer Mageninhalt kann in die Speiseröhre aufsteigen.

Hilfe aus der Apotheke

Sodbrennen ist schmerzhaft und verursacht häufig einen erheblichen Leidensdruck, obwohl meist keine ernsthafte Erkrankung zugrunde liegt. Rezeptfreie Präparate aus der Apotheke bieten Hilfe: Zur Behandlung leichter, gelegentlich auftretender Beschwerden eignen sich Antazida wie Talcid, die die überschüssige Säure kurzfristig im Magen neutralisieren. Bei häufigerem und stärkerem Sodbrennen bieten Protonenpumpenhemmer wie Antra nachhaltige Linderung, denn sie befreien Tag und Nacht (bis zu 24 Stunden) von den Beschwerden. Die Darreichungsform als MUPS Tablette zerfällt im Magen in mehr als 1.000 Mikropellets und fördert so eine schnelle Wirkstoffaufnahme.

Mehr Informationen über Sodbrennen gibt es im Ratgebervideo.

Zitate 
Professor Dr. Michael Willems, Gastroenterologe aus Hürth 

1. "Der Sphinkter bildet eine Art Rückschlagventil zwischen Magen und
Speiseröhre. Wenn dieser Muskel geschwächt ist, wird seine 
Dichtungsfunktion beeinträchtigt und saurer Mageninhalt kann zurück 
in die Speiseröhre fließen." 

2. "Mit den frei verkäuflichen Präparaten aus der Apotheke gibt es 
heute sehr effiziente Möglichkeiten zur Behandlung von Sodbrennen und
saurem Aufstoßen, die den meisten Menschen Beschwerdefreiheit 
verschaffen. Wenn die Symptome trotz Behandlung anhalten oder 
Symptome wie Gewichtsverlust oder Blutungen auftreten, sollte jedoch 
unbedingt ein Arzt zu Rate gezogen werden." 
Weiterführende Links 
Das Ratgebervideo sowie weitere Informationen gibt es hier: 
www.sodbrennen.de 
www.antra.de . 

Antra und MUPS sind eingetragene Warenzeichen der AstraZeneca Gruppe.

Über Bayer Vital

Die Bayer Vital GmbH vertreibt in Deutschland die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care und Bayer Schering Pharma. Bayer Vital konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern. Mehr über Bayer Vital steht im Internet: www.bayervital.de

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Dieses Video finden Sie auch unter: 
http://www.presseportal.de/link/YouTube 
http://www.presseportal.de/link/sevenload 
http://www.presseportal.de/link/YahooVideo 
Unter folgenden Adressen können Sie das Video herunterladen:
http://www.presseportal.de/go2/Ratgebervideo_Sodbrennen_mp4
http://www.presseportal.de/go2/Ratgebervideo_Sodbrennen_flv 

Pressekontakt:

Ihr Ansprechpartner:
Jutta Schulze, Tel. 0214/30-57284, Fax: 0214/30-57283
E-Mail: jutta.schulze@bayerhealthcare.com

Hinweis für die Redaktionen:
Fotos zu diesem Thema erhalten Sie auf Anfrage oder direkt aus dem
Internet unter www.viva.vita.bayerhealthcare.de zum Downloaden.

Original-Content von: Bayer HealthCare Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bayer HealthCare Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: