Bayer HealthCare Deutschland

Weltkindertag am 20. September 2008
Große Luftballonaktion: Freundschaft statt Ausgrenzung

Berlin (ots) -

   - Förderung der Freundschaft unter Kindern ist erklärtes Ziel des 
     Weltkindertages
   - Bepanthen-Kinderförderung organisiert Luftballon-Aktion an 
     Arche-Standorten, um Brieffreundschaften mit sozial 
     benachteiligten Kindern zu vermitteln 

Vor dem Kinderhilfswerk Arche in Berlin-Hellersdorf ist das Gedränge groß. Rund hundert Kinder hoffen auf eine Brieffreundschaft. Bunte Luftballons mit Antwortkarte sollen den ersten Kontakt in eine heilere Welt herstellen und Freundschaften zwischen sozial benachteiligten und normalbürgerlichen Kindern fördern. Initiatoren sind Arche und die Bepanthen-Kinderförderung, die im Juni 2008 von Bayer Vital ins Leben gerufen wurde. Ein Jahr lang übernimmt das Unternehmen das Porto für alle neu entstandenen Brieffreundschaften.

Postkarten mit Hoffnung

"Viele Kinder hier sind sozial stark ausgegrenzt. Sie müssen bereits Aufgaben von Erwachsenen übernehmen, sich um den Haushalt kümmern oder auf Geschwister aufpassen, obwohl sie selber noch Kinder sind. Das Knüpfen neuer Freundschaften bleibt so auf der Strecke", schildert Kai-Uwe Lindloff, Geschäftsführer der Arche, die Situation. Normalerweise schließen Kinder in der Freizeit, beispielsweise im Sport- oder Musikverein neue Kontakte. Doch an solche Aktivitäten ist bei sozial Benachteiligten nicht zu denken. Selbst ein Zoo- oder Schwimmbadbesuch sowie auch nur die Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel können sich die meisten ihrer Eltern nicht leisten.

Freizeitangebote sorgen für Anregung

Die Arche bietet in diesem Jahr mit Unterstützung der Bepanthen-Kinderförderung sozial benachteiligten Kindern vielfältige Freizeitangebote. So auch die kleine Feier rund um die Luftballon-Aktion, die wie ein großer Kindergeburtstag wirkt. "Alles dreht sich hier um die Kinder - sie bekommen Aufmerksamkeit, Zuwendung und Anregung, die sie von zu Hause nicht kennen", verdeutlicht Lindloff den Sinn. Kinder lachen, laufen durcheinander und es ist ungewöhnlich bunt für Berlin-Hellersdorf. Luftballons in allen Regenbogenfarben sorgen für diese kleine, farbige Oase zwischen den Plattenbauten. An den Ballons hängen kleine Karten. Mandy (10 Jahre) malt konzentriert noch ein kleines rotes Herz in die untere rechte Ecke. "Hoffentlich finde ich eine nette Brieffreundin", sagt sie und lässt ihren Ballon feierlich steigen. Bald ist er außer Sichtweite geschwebt. "Wie weit fliegt wohl so ein Ballon?" will Susi (9 Jahre) wissen. "Bis in die Schweiz?" Die Kinder sind aufgeregt, was da kommen mag und freuen sich schon auf Antworten.

Gründung der Bepanthen-Kinderförderung

Jedes sechste Kind in Deutschland gilt als arm und lebt in einer Familie, die auf Sozialgeld angewiesen ist - Tendenz steigend. Um die mit der Armut einhergehende soziale Benachteiligung in Deutschland einzudämmen, hat das Unternehmen Bayer Vital im Juni 2008 die Bepanthen-Kinderförderung gegründet. Sie unterstützt das Kinderhilfswerk Arche und engagiert sich zusätzlich in der Diskussion um Kinderarmut in Deutschland. Die von der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld konzipierte Bepanthen-Kinderarmutsstudie lässt erstmals sozial benachteiligte Kinder zu Wort kommen und berichten, wie sie ihre Armut erleben und welche Spielräume sie haben. Die Studie ist im Juni 2008 gestartet und dauert bis zum Jahresende.

Pressekontakt:

Weitere Informationen unter www.fuer-eine-heilere-Welt.de

Bayer Vital ist die deutsche Vertriebsgesellschaft der Bayer
HealthCare AG. Sie konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland
innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im
Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten
anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der
Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human-
als auch in der Tiermedizin. Damit will das Unternehmen einen
nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu
verbessern. Mehr über Bayer Vital steht im Internet:
www.bayervital.de

Ihr Ansprechpartner:
Jutta Schulze, Tel.: 02203-568 218, Fax: 02203-568 337
E-Mail: jutta.schulze@bayerhealthcare.com

Hinweis für die Redaktionen:
Fotos zu diesem Thema erhalten Sie auf Anfrage oder direkt aus dem
Internet unter www.presse.bepanthen.de zum Downloaden.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete
Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen
der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne
beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die
tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die
Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen
Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein,
die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese
Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung.
Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche
zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige
Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen

Original-Content von: Bayer HealthCare Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bayer HealthCare Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: