Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg

18.12.2018 – 13:18

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg

Presseinformation: Brose und AUNDE gründen Gemeinschaftsunternehmen für Pkw-Komplettsitze

Presseinformation: Brose und AUNDE gründen Gemeinschaftsunternehmen für Pkw-Komplettsitze
  • Bild-Infos
  • Download

Presseinformation

Brose und AUNDE gründen Gemeinschaftsunternehmen für Pkw-Komplettsitze

Coburg/Mönchengladbach (18. Dezember 2018). Brose und AUNDE bündeln ihre Kernkompetenzen und gründen ein Joint Venture für die gemeinsame Entwicklung, Montage und Lieferung von Komplettsitzen für Pkw. Beide Partner werden jeweils 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen halten. Den Antrag zur kartellrechtlichen Genehmigung haben die Unternehmen bei der EU eingereicht.

Fahrzeuginnenräume werden flexibler, die Anzahl elektronisch miteinander kommunizierender Verstellsysteme nimmt zu, das Zusammenspiel von Sicherheits- und Komfortkomponenten wird neu definiert. Dies bietet Brose und AUNDE umfangreiche Chancen für zukünftiges Wachstum und technologische Innovation - beispielsweise Sitzschäume mit integrierten Massagesystemen, neuartige Komfortkopfstützen, Sitzsensoren zur Erkennung von Vitalfunktionen und zur Ansteuerung von Sicherheitssystemen, Sitzbezüge im 3D-Druck sowie die intelligente Vernetzung der Sitzverstellung mit Brose Türsystemen, um einen komfortablen Fahrzeugzugang zu ermöglichen.

"Der Fahrzeugsitz ist ein zentrales Element im aktuellen Technologiewandel. Brose und AUNDE kombinieren die spezifischen Stärken beider Unternehmensgruppen. Wir werden nicht nur gänzlich neue Sitzkonzepte schaffen, sondern auch das Zusammenspiel von Sitz, Interieur und Exterieur mit Fokus auf systemübergreifenden Funktionen und dem Kundenerlebnis vorantreiben", sagt Sandro Scharlibbe, Geschäftsführer Sitz bei Brose.

"Das Interieur ist das neue Exterieur. Die Fahrzeugentwicklung erfolgt einhergehend mit dem Megatrend autonomes Fahren von innen nach außen. Damit stellen sich neue Anforderungen an den Innenraum des Fahrzeugs. Das Gemeinschaftsunternehmen von AUNDE und Brose kann diese Anforderungen an den Fahrzeugsitz abdecken", sagt Rolf Königs, CEO der AUNDE Gruppe.

Im geplanten Gemeinschaftsunternehmen ergänzen sich Brose und AUNDE in ihrem Know-how und Produktportfolio: Der Mechatronik-Spezialist Brose steuert seine Stärken als ein führender Anbieter von verstellbaren Sitzstrukturen sowie Komfortkomponenten und Elektronik bei. AUNDE bringt Kompetenzen rund um Schaum, Bezüge, Verkleidungsteile sowie umfassende Erfahrung in Montage und Logistik als Zulieferer von Komplettsitzen für leichte und schwere Nutzfahrzeuge ein.

Das Gemeinschaftsunternehmen soll die Geschäftstätigkeit Anfang 2019 aufnehmen und eigenständig am internationalen Markt agieren. Das Unternehmen wird Standorte sowie Fertigungskapazitäten abhängig von Kundenprojekten aufbauen. Die Gründung steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung durch die EU.

Über AUNDE

AUNDE - 1899 in Mönchengladbach gegründet - produziert unter den Marken AUNDE, ISRINGHAUSEN und FEHRER unter anderem Garne, technische Textilien, Schäume, Sitzbezüge, Sitze, Technische Federn und Innenraummodule für OEMs in Europa und weltweit. AUNDE hat rund 23.000 Mitarbeiter und produziert weltweit in115 Werken in 29 Ländern.

Über Brose

Brose ist weltweit der viertgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz. Das Unternehmen entwickelt und fertigt sowohl mechatronische Systeme für Fahrzeugtüren und -sitze als auch Elektromotoren und Elektronik, unter anderem für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung. Rund 26.000 Mitarbeiter an 62 Standorten in 23 Ländern erwirtschaften einen Umsatz von 6,3 Milliarden Euro. Jeder zweite Neuwagen weltweit ist mit mindestens einem Brose Produkt ausgestattet.

Pressekontakt
Jürgen Hoffmeister
Leiter Externe und Interne Kommunikation Brose Gruppe 
Telefon: +49 9561 21 32122
E-Mail: Juergen.Hoffmeister@brose.com 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg
  • Druckversion
  • PDF-Version