Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

02.11.2017 – 10:34

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg

Zweiter MATERIALICA Award für Brose

  • Bild-Infos
  • Download

Presseinformation

Zweiter MATERIALICA Award für Brose

München/Coburg (1. November 2017). Der Automobilzulieferer Brose hat für eine Rücksitzdurchlade aus glasfasergewebeverstärktem Thermoplast (Organoblech) den "MATERIALICA Design + Technology Award 2017" erhalten. In der Kategorie "Product" verlieh die Jury dem Familien-unternehmen die Auszeichung in Gold. Der Award zählt zu den wichtigsten in der internationalen Designszene. Nach 2014 ging er bereits zum zweiten Mal an Brose.

Der MATERIALICA Award würdigt seit 2003 Produkte und Konzepte, die herausragendes Design und hohe Technologiekompetenz verbinden. "Wir freuen uns sehr, dass die Qualität der Wettbewerbsbeiträge insgesamt weiter steigt - auch wenn dadurch die eine oder andere Einreichung von sehr bekannten Unternehmen nicht berücksichtigt wurde", erklärte Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Organisator des Awards.

Die klappbare Durchlade für die Rücksitzbank aus Organoblech spart im Vergleich zu herkömmlichen Varianten aus Stahl 1,5 Kilogramm Gewicht ein - das entspricht 40 Prozent. Außerdem entfallen zwölf Einzelteile sowie drei Schweißbaugruppen und somit Kosten. Brose fertigt das Produkt am Standort Coburg für den Einsatz im Land Rover Discovery. Es ist die erste Serienproduktion eines sicherheitsrelevanten Strukturbauteils aus dem Leichtbauwerkstoff.

"Mit der Durchlade haben wir unsere Großserienkompetenz bei Organoblech unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und sehen sie als ein weiteres Indiz dafür, dass wir mit unserer Strategie richtigliegen: Wir arbeiten bereits an weiteren Sitzkomponenten aus dem Material", betonte Periklis Nassios, Geschäftsführer Sitzsysteme bei Brose.

Die Verleihung fand am 17. Oktober auf der internationalen Fachmesse für Mobilität "eMove360° Europe" in München statt. 18 Unternehmen erhielten den Preis in den Kategorien "Material", "Product", "Surface & Technology" sowie "CO2 Efficiency" in verschiedenen Abstufungen.

Über Brose

Brose ist weltweit der fünftgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz. Das Unternehmen entwickelt und fertigt sowohl mechatronische Systeme für Fahrzeugtüren und -sitze als auch Elektromotoren und Elektronik, unter anderem für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung. Mehr als 25.000 Mitarbeiter an 60 Standorten in 23 Ländern erwirtschaften einen Umsatz von 6,1 Milliarden Euro. Jeder zweite Neuwagen weltweit ist mit mindestens einem Brose Produkt ausgestattet.

Pressekontakt:
Christian Hößbacher
Pressereferent Fachmedien und internationale Medien
Telefon: +49 9561 21 5765
E-Mail: Christian.Hoessbacher@brose.com 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Coburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung