Jungheinrich AG

Jungheinrich setzt Wachstumskurs fort
Jungheinrich verbessert operatives Ergebnis
Vorstand schlägt Dividendenerhöhung vor
Zentrale Aufarbeitung von Gebrauchtgeräten in Deutschland geplant

    Hamburg (ots) - Die Jungheinrich AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr den Wachstumskurs weiter fortgesetzt und ist gut in das Jahr 2006 gestartet. Der Konzernumsatz 2005 liegt mit 1.645 Mio. Euro um mehr als 7 Prozent über dem Niveau des Vorjahres (1.531 Mio. Euro). Dazu beigetragen hat ein starkes 4. Quartal 2005 mit einem Umsatzplus von rund 8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Das Marktvolumen weltweit für Flurförderzeuge wuchs 2005 um 6,4 Prozent auf 749 Tsd. Fahrzeuge.

    Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im abgelaufenen Jahr um 22 Prozent auf 106,9 Mio. Euro (2004 nach IFRS: 87,4 Mio. Euro). Die EBIT-Umsatzrendite erreichte 6,5 Prozent (2004 nach IFRS: 5,7 Prozent). Der Jahresüberschuss stieg auf 62,1 Mio. Euro (Vorjahr: 49,3 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 1,84 Euro (Vorjahr: 1,47 Euro). "Die bereits testierten wesentlichen Konzernkennzahlen für 2005 und die ersten Wochen des laufenden Jahres zeigen, dass unser Unternehmen auf einem sehr guten Weg ist", so Dr. Cletus von Pichler, Vorsitzender des Vorstandes.

    Angesichts dieser positiven Geschäftsentwicklung wird der Vorstand der Jungheinrich AG dem Aufsichtsrat vorschlagen, der Hauptversammlung am 13. Juni eine Erhöhung der Dividende von 0,42 Euro auf 0,45 Euro je Stammaktie und von 0,48 Euro auf 0,51 Euro je Vorzugsaktie zur Beschlussfassung vorzulegen.

    Detaillierte Informationen zum Geschäftsjahr 2005 wird Jungheinrich auf der Bilanzpressekonferenz am 11. April 2006 in Hamburg geben.

    Jungheinrich wird die Aufarbeitung von gebrauchten Flurförderzeugen für den Konzern am Standort Dresden zentralisieren. Eine eigens gegründete Gesellschaft, die gebrauchte Stapler zum Wiederverkauf aufarbeiten soll, wird bereits in diesem Jahr aktiv.

    Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Jungheinrich hat sich zum produzierenden Logistikdienstleister entwickelt und bietet seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Pressekontakt: Jungheinrich AG Markus Piazza Leiter Unternehmenskommunikation Tel.: 040 6948-1550 Fax:  040 6948-1599 markus.piazza@jungheinrich.de www.jungheinrich.de

Original-Content von: Jungheinrich AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jungheinrich AG

Das könnte Sie auch interessieren: