Reader's Digest Deutschland

Wenn die Kontaktlinse die Medizin verabreicht

Wenn die Kontaktlinse die Medizin verabreicht
Die Juli-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab Montag, 29. Juni, an zentralen Kiosken erhältlich. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/32522 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Reader's Digest Deutschland"

Stuttgart (ots) - Magazin Reader's Digest stellt neue Behandlungsmethoden für Augenkrankheiten vor - Laser & Co. bringen große Fortschritte

Das Magazin Reader's Digest widmet sich in seiner Juli-Ausgabe ausführlich dem Thema Auge und zeigt anhand neuer Forschungsergebnisse, was inzwischen medizinisch möglich ist, um die Sehkraft zu erhalten oder sie wieder zu gewinnen. Dank Laser-Operationen, Mikroimplantaten und anderen Verfahren hat die Behandlung von Augenkrankheiten große Fortschritte gemacht.

"In den vergangenen 20 Jahren erblindeten weltweit 20 Prozent weniger Menschen, in Europa sogar 50 Prozent weniger", sagt Augenheilkundler Dr. Serge Resnikoff, Sprecher des Internationalen Ophthalmologischen Rats im schweizerischen Genf. Zu den bekanntesten Augenerkrankungen gehört das Glaukom (grüner Star), an dem etwa drei Prozent aller Europäer zwischen 40 und 80 Jahren leiden, das entspricht etwa sieben Millionen Menschen. Während im frühen Stadium die Erkrankung die Sehkraft kaum beeinflusst, werden bei Fortschreiten dem Patienten sogenannte Stents implantiert. Mittelfristig erwarten Forscher eine weitere Behandlungsvariante: Das Einsetzen von Kontaktlinsen, die ein Glaukom-Medikament freisetzen. "Es ist nicht leicht, sich täglich Augentropfen zu verabreichen", weiß Dr. Resnikoff. "Jede neue Methode wäre deshalb ein großer Fortschritt."

Ähnlich bekannt wie das Glaukom ist der Katarakt, auch grauer Star genannt. Dabei handelt es sich um die Eintrübung der Augenlinsen, die das Sehvermögen mindert und zu grauen bzw. weißen Pupillen führt. Mehr als die Hälfte der Menschen über 80 Jahre haben einen Katarakt. Während es schon länger möglich ist, getrübte Linsen operativ zu entfernen und durch künstliche zu ersetzen, gibt es nun eine neue, lasergestützte Methode. "Mit dem Laser ist ein wesentlich exakterer Einschnitt in die Kapsel der getrübten Linse möglich", erklärt Dr. Bart P. Leroy, Präsident der Europäischen Gesellschaft Vision and Eye Research und Leiter des Fachbereichs Augenheilkunde am Universitätsklinikum Gent (Belgien).

Experten raten vor allem Diabeteserkrankten, mindestens einmal pro Jahr zum Augenarzt zu gehen. Der Grund: Sie könnten unter einer diabetischen Retinopathie leiden. Dabei strömt Blut aus den Blutgefäßen in die Netzhaut und das Sichtfeld verdunkelt sich. Jahrelang wurde dies mit einer Lasertherapie behandelt, nun gibt es erste positive Erfahrungen mit gezielten Injektionen, bei denen Steroide in den Glaskörper des Auges gespritzt werden, um die Flüssigkeitsansammlung zu reduzieren. Auch die Injektion von Medikamenten wird bereits praktiziert.

Für weitere Informationen zu diesem Reader's Digest-Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Juli-Ausgabe von Reader's Digest Deutschland ist ab Montag, 29. Juni, an zentralen Kiosken erhältlich.

Artikel aus der Juli-Ausgabe zum Download: http://www.readersdigest.de Auf "Unternehmen" und dann auf "Service für Journalisten" klicken (Rubrik Magazin Reader's Digest)

Pressekontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH,
Öffentlichkeitsarbeit,
Vordernbergstr. 6, D-70191 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711/6602-521, Fax +49 (0) 711/6602-160, E-Mail:
presse@readersdigest.de

Original-Content von: Reader's Digest Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Reader's Digest Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: