Giesecke & Devrient GmbH

Bundeskanzler Gerhard Schröder zu Gast in Indien bei der Eröffnung der 50. Tochtergesellschaft von Giesecke & Devrient

Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten der 50. Tochtergesellschaft von G&D in Gurgaon/Indien erhielten Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Chief Minister des Bundesstaates Haryana, Om Pakrash Chautala, am 06.10.2004 ein Muster eines elektronischen Ausweisdokumentes. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Giesecke & Devrient GmbH"
Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten der 50. Tochtergesellschaft von G&D in Gurgaon/Indien erhielten Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Chief Minister des Bundesstaates Haryana, Om Pakrash Chautala, am 06.10.2004 ein Muster eines elektronischen Ausweisdokumentes. Die Verwendung dieses Bildes ist für... mehr

    München/Gurgaon (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Giesecke & Devrient (G&D) hat heute im Global Business Park in Gurgaon, Indien, seine 50. Tochtergesellschaft eingeweiht. Als Ehrengäste nahmen Bundeskanzler Gerhard Schröder, derzeit mit einer Delegation in Indien unterwegs, und der Chief Minister des Bundesstaates Haryana, Om Prakash Chautala, an den Einweihungsfeierlichkeiten teil. Mit der Eröffnung einer Tochtergesellschaft im indischen Gurgaon unterstreicht G&D die Bedeutung des Wachstumsmarktes Indien und baut zudem seine Internationalisierungsstrategie weiter aus.

    Gegründet wurde Giesecke & Devrient India Pvt. Ltd. im Juli 2001 als Vertriebsgesellschaft. Heute ist aus der Vertriebsgesellschaft eine Tochter geworden mit knapp 100 Mitarbeitern, die neue Räumlichkeiten beziehen. Bereits 1997 hat G&D den ersten Vertrag über die Lieferung einer Banknotenbearbeitungsmaschine unterzeichnet. Im Januar dieses Jahres wurde das 100ste System an eine indische Geschäftsbank geliefert.

    Schon seit 1997 ist G&D Lieferant von Banknoten- und Sicherheitspapieren für die einheimische Währung Indian Rupees sowie für Reisedokumente. Darüber hinaus ist G&D India der Marktführer im Bereich Banknotenbearbeitungssysteme. Einer der größten Kunden ist die Reserve Bank of India. Seit Anfang 2004 unterhält Giesecke & Devrient auch im Bereich Karten und komplexe Systemlösungen Geschäftskontakte. Zahlreiche indische Mobilfunkunternehmen greifen bereits auf G&D Produkte zurück, die vor Ort gefertigt werden. Im Bereich Karten und Lösungen ist G&D innerhalb kurzer Zeit bereits einer der drei Top Lieferanten im Land geworden.

    Indien kann sich in den nächsten Jahren zu einem riesigen Absatzmarkt entwickeln. Allein im Bereich Mobilfunk gibt es heute schon etwa 33 Millionen Teilnehmer. Angesichts über einer Milliarde Menschen sehen Wirtschaftsfachleute ein enormes Wachstumspotenzial. Allein G&D wird im laufenden Geschäftsjahr 12 Mio. SIM-Karten in Indien verkaufen. Das Investitionsvolumen in Indien für die nächsten Jahre beziffert das Unternehmen auf 10 Mio. EUR. Mit dem Geld soll der Ausbau des Kartengeschäfts vorangetrieben werden, darunter vor allem der Aufbau einer Personalisierung und die Aktivitäten im elektronischen Zahlungsverkehr. Chancen erhofft sich G&D zudem bei der Ausschreibung eines nationalen Ausweisdokumentes.G&D India ist federführend für Vertrieb und Marketing der Technologieprodukte Banknotenbearbeitung, SIM-Karten für Telekommunikation, Kredit-/Debitkarten für elektronischen Zahlungsverkehr und führt auch Servicedienstleistungen für eigene Systemtechnologie durch.

    Indien ist aber nicht nur ein wichtiger Handelspartner, sondern im Zeitalter moderner Informations- und Kommunikationstechnologien auch ein direkter Nachbar geworden. "In der heutigen Zeit, in der wir in nur wenigen Stunden von Ost nach West und von Norden nach Süden reisen können, sind wir näher zusammengerückt. Als direkte Nachbarn tragen wir stärker Verantwortung füreinander als je zuvor", erklärt Verena von Mitschke-Collande, die Miteigentümerin der Giesecke & Devrient GmbH. "Als Zeichen gegenseitigen Verständnisses und als Basis guter nachbarschaftlicher Beziehungen auch für die Zukunft, möchte ich daher dem Roten Kreuz des Bundesstaates Haryana einen Krankenwagen übereignen", unterstreicht Verena von Mitschke-Collande das gute Verhältnis zu den neugewonnenen Nachbarn.

    G&D India ist im Global Business Park, in einem der modernsten Komplexe in Gurgaon angesiedelt und liegt etwa 30-45 Autominuten südöstlich vom Zentrum Delhis entfernt. Dort haben sich in den letzten Jahren neben Giesecke & Devrient eine Vielzahl von multinationalen Konzernen niedergelassen.

    Über Giesecke & Devrient:

    Giesecke & Devrient (G&D), München, ist ein internationaler Technologiekonzern mit Tochterunternehmen und Joint Ventures in der ganzen Welt. Im Geschäftsjahr 2003 beschäftigte das Unternehmen rund 6.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 1,05 Milliarden Euro.

    1852 in Leipzig gegründet, startete G&D traditionell als Wertpapierdruckerei und spezialisierte sich rasch auf den Druck von Banknoten. Seit 1970 entwickelt G&D Lösungen und komplette Systeme für die automatische Bearbeitung von Banknoten. Heute ist G&D auch Technologieführer bei Smart Cards und Lösungsanbieter u.a. für die Bereiche Telekommunikation, elektronischer Zahlungsverkehr, Transport, Gesundheit, Identifizierung sowie Internet-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi-de.com.

ots Originaltext: Giesecke & Devrient GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Giesecke & Devrient GmbH
Andrea Bockholt, Pressesprecherin
Prinzregentenstrasse 159,
D- 81607 München
Tel: +49-89-4119-2422, Fax: -2020
e-mail: andrea.bockholt@de.gi-de.com

Original-Content von: Giesecke & Devrient GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Giesecke & Devrient GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: