Statistisches Bundesamt

Sommer 2005: 3,1 Millionen mehr Flugpassagiere mit Auslandsziel

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, flogen während der Sommerflugplanperiode von April bis Oktober 2005 von deutschen Flughäfen 41,5 Millionen Passagiere in das Ausland. Das waren 7,7% beziehungsweise 3,1 Millionen mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum; der innerdeutsche Luftverkehr kam mit 12,8 Millionen Passagieren auf einen Zuwachs von 4,8%. Die Gesamtzahl der Fluggäste mit In- und Auslandsziel lag damit bei 54,3 Millionen (+ 7,0%).

    In europäische Länder flogen von April bis Oktober 2005 mit 32,6 Millionen Personen 8,3% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Hier stand Spanien als traditionell aufkommensstärkstes Zielland mit hohem Tourismusanteil mit 7,2 Millionen Passagieren (+ 7,5%) an erster Stelle; die Balearen (3,3 Millionen Fluggäste) erreichten dabei ein Plus von 8,3%, während die Kanaren (1,4 Millionen) ihr Vorjahresergebnis um 2,4% steigerten. Die Türkei hatten 4,0 Millionen Flugpassagiere zum Ziel (+ 3,7%); insbesondere der für den Tourismusverkehr bedeutende Flughafen Antalya (2,2 Millionen) erzielte dabei ein Plus von 6,4%. Griechenland (2,0 Millionen) erhöhte sein Ergebnis um 2,0%. Ebenfalls mehr Passagiere flogen in die aufkommensstarken europäischen Zielländer, die neben dem Flugtourismus auch einen hohen Anteil an Geschäftsreisenden aufweisen: Vereinigtes Königreich (3,4 Millionen; + 6,4%), Italien (3,1 Millionen; + 11,8%), Frankreich (1,9 Millionen; + 3,0%), Österreich (1,4 Millionen; + 10,2%) und die Schweiz (1,2 Millionen; + 9,6%).

    Nach Afrika reisten 1,7 Millionen Passagiere (+ 3,2%) mit dem Flugzeug. Das am häufigsten nachgefragte Ziel war hier Ägypten, das mit 0,7 Millionen 3,5% weniger Flugpassagiere hatte. Mehr Touristen flogen in diesem Sommer nach Tunesien (0,5 Millionen; + 1,5%).

    Zum amerikanischen Kontinent flogen 4,0 Millionen Personen (+ 6,0%). Die USA (2,8 Millionen) erzielten ein Plus von 7,9%, Kanada (0,6 Millionen) hatten 9,5% mehr Fluggäste als Ziel, während das vom Tourismus bestimmte Passagieraufkommen in die Dominikanische Republik (0,1 Millionen) um 4,8% unter dem Vorjahreswert lag.

    Nach Asien (3,2 Millionen) reisten mit dem Flugzeug 5,9% mehr Personen. China (0,4 Millionen) baute seine führende Position unter den asiatischen Zielländern mit einem Passagierzuwachs von nahezu einem Fünftel (+ 19,3%) vor dem zweitplazierten Land Japan (0,3 Millionen; + 2,0%) weiter aus. Nach Thailand, dem besonders von der Tsunami-Flutkatastrophe betroffenen Land, flogen mit 0,3 Millionen 3,8% mehr Personen als im Sommer 2004.

Weitere Auskünfte gibt: Lothar Fiege Telefon: (0611) 75-2391 E-Mail: luftverkehr@destatis.de


                        Reiseverkehr von deutschen Flughäfen
                                - Einsteigende Passagiere -


                                                    April bis
Oktober
  Zielgebiet                              2005 1)        2004 2)      Veränderung
                                                  1 000 Passagiere            in % 2)


Einsteigende Passagiere
insgesamt                                  54 297         50 575                7,0

mit Flugziel in/im


Deutschland                                12 782         12 194                4,8


Ausland                                      41 515         38 381                7,7


Europa                                        32 640         29 960                8,3
darunter:
    Frankreich                              1 876          1 822                3,0
    Griechenland                          2 029          1 989                2,0
    Italien                                  3 075          2 723              11,8
    Österreich                              1 361          1 234              10,2
    Portugal                                    703              757            – 7,2
    Spanien                                  7 175          6 641                7,5
      darunter:
        Balearen                              3 279          3 027                8,3
        Kanaren                                1 378          1 346                2,4
    Vereinigtes Königreich          3 361          3 090                6,4
    Schweiz                                  1 233          1 125                9,6
    Türkei                                    4 021          3 871                3,7
      darunter:
        Antalya                                2 200          2 062                6,4
    Zypern                                        149              125              19,2


Afrika                                         1 665          1 613                3,2
darunter:
    Ägypten                                      658              682            – 3,5
    Marokko                                        95                88                7,7
    Tunesien                                    494              487                1,5
    Kenia                                          32                29              11,7
    Südafrika                                  189              152              24,6


Amerika                                        4 001          3 773                6,0
darunter:
    Kanada                                        560              511                9,5
    USA                                         2 809          2 603                7,9
    Dominikanische Republik            132              139            – 4,8
    Mexiko                                        114              138          – 17,5


Asien                                          3 184          3 007                5,9
darunter:
    Israel                                        202              184                9,7
    Indien                                        303              276                9,8
    China                                         394              330              19,3
    Hongkong                                    170              156                9,4
    Japan                                         320              314                2,0
    Singapur                                    220              206                6,8
    Thailand                                    269              259                3,8


Australien/Ozeanien                         25                26            – 3,8

1)Einschließlich des 2005 neu aufgenommenen Flughafens Niederrhein 2)Ohne Flughafen Niederrhein

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: