Statistisches Bundesamt

Weinimporte im Jahr 2004 auf Rekordniveau

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt zur 21. Weinmesse FORUM VINI vom 11. – 13.11.2005 in München mitteilt, wurde bei den Weineinfuhren im Jahr 2004 mit 1,2 Milliarden Liter und einem Einfuhrwert von 1,5 Milliarden Euro mengenmäßig eine neue Höchstmarke in Deutschland erreicht. Hauptlieferanten von Wein waren Italien mit einem Importvolumen von 408 Millionen Litern für 508 Millionen Euro, Spanien (229 Millionen Liter; 195 Millionen Euro) und Frankreich (225 Millionen Liter; 410 Millionen Euro). Betrachtet werden hier nur Weine bis einschließlich 15 Vol.-% Alkoholgehalt.

    Gegenüber 1991 (723 Millionen Liter) sind die Weinimporte mengenmäßig um über 65% gestiegen; die Importwerte erhöhten sich im gleichen Zeitraum von 845 Millionen Euro um circa 75% auf 1,49 Milliarden Euro im Jahr 2004. Die Milliardenschwellen wurden bei den Weinmengen erstmals 1997 (1,02 Milliarden Liter) und beim Euro- Einfuhrwert 1996 (umgerechnet 1,05 Milliarden Euro) überschritten.

    Letztmalig wurden 1996 mehr Weißweine (510 Millionen Liter) als Rotweine (458 Millionen Liter) nach Deutschland eingeführt. Danach steigerten die Rotweinimporte bis 2004 (693 Millionen Liter) ihren Anteil gegenüber dem Weißwein (501 Millionen Liter) an der Gesamteinfuhr auf 58%.

    Der Durchschnittswert für importierten Rotwein lag im Jahr 2004 bei 1,51 Euro je Liter, während im Jahr 2001 noch 1,72 Euro gezahlt wurden. Rotwein aus Frankreich kostete im Durchschnitt 1,85 Euro je Liter, aus Italien 1,62 Euro und aus Spanien 1,58 Euro je Liter. Der Preis für einen Liter importierten Weißwein lag im Jahr 2004 bei 0,89 Euro (2001: 1,10 Euro). Für französischen Weißwein mussten 1,72 Euro je Liter gezahlt werden, für Weißwein aus Italien 0,92 Euro und für Weißwein aus Spanien 0,37 Euro je Liter.


                                Weineinfuhren von 1991 bis 2004
                 (Weine bis einschließich 15 Vol.-% Alkoholgehalt)


                                Rotwein                                      Weißein
Jahr
            1 000          1 000         Euro         1 000        1 000        Euro
            Liter            Euro      je Liter      Liter         Euro    je Liter


1991      376 082        495 098      1,32        347 127      349 910      1,01
1992      369 706        501 436      1,36        321 926      344 306      1,07
1993      326 927        399 956      1,22        467 319      338 053      0,72
1994      342 738        409 010      1,19        518 628      366 416      0,71
1995      374 226        471 599      1,26        470 691      373 304      0,79
1996      457 647        606 144      1,32        509 825      445 705      0,87
1997      522 743        753 781      1,44        501 331      461 998      0,92
1998      588 457        929 126      1,58        506 371      485 054      0,96
1999      596 527    1 000 185      1,68        486 089      454 906      0,94
2000      623 705    1 058 153      1,70        448 725      444 539      0,99
2001      622 430    1 072 439      1,72        387 028      424 751      1,10
2002      639 999    1 040 044      1,63        429 280      419 260      0,98
2003      678 532    1 050 751      1,55        423 509      421 530      1,00
2004      693 035    1 045 397      1,51        500 762      444 883      0,89

Weitere Ausküfte gibt: Rainer Neidhöfer, Telefon: (0611) 75-8384, E-Mail: rainer.neidhoefer@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: