Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt

30.09.2004 – 07:50

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt: Großhandelsumsatz August 2004: Real + 2,4% zum August 2003

    Wiesbaden (ots)

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzte der Großhandel in Deutschland im August 2004 nominal 6,3% und real 2,4% mehr um als im August 2003. Nach Kalender- und Saisonbereinigung der Daten (Berliner Verfahren 4.1 – BV 4.1) wurden nominal und real jeweils 0,2% weniger als im Juli 2004 abgesetzt.

    In den ersten acht Monaten 2004 setzte der Großhandel nominal 2,7% und real 0,4% mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

    Im August 2004 erzielten vier Großhandelsbranchen nominal und real höhere Umsätze als im Vorjahresmonat: der Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren, Altmaterial und Reststoffen (nominal + 13,3%, real + 0,6%), der Großhandel mit landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren (nominal + 7,1%, real + 10,0%), der Großhandel mit Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör (nominal + 7,1%, real + 7,8%) und der Großhandel mit Gebrauchs- und Verbrauchsgütern (nominal + 2,5%, real + 5,2%). Lediglich der Großhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren blieb im August 2004 nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats (nominal – 2,6%, real – 4,1%).

    In den einzelnen Branchen des Großhandels ergaben sich folgende Umsatzveränderungen – die Branchen sind nach absteigendem Umsatzgewicht dargestellt:


                                        Großhandelsumsatz 1)
                              – Veränderung gegenüber dem
                                Vorjahreszeitraum in % 2) –


                          Großhandel                              nominal            real


                                              August 2004
Insgesamt                                                                6,3                2,4


darunter mit:
  Rohstoffen, Halbwaren, Altmaterial
    und Reststoffen                                                13,3                0,6
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                - 2,6            - 4,1
  Gebrauchs- und Verbrauchsgütern                         2,5                5,2
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                        7,1                7,8
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                          7,1              10,0


                                    Januar bis August 2004


Insgesamt                                                                2,7                0,4


darunter mit:
  Rohstoffen, Halbwaren, Altmaterial
    und Reststoffen                                                 6,6                0,7
  Lebensmitteln, Getränken
    und Tabakwaren                                                - 3,8            - 5,3
  Gebrauchs- und Verbrauchsgütern                         0,9                3,1
  Maschinen, Ausrüstungen
    und Zubehör                                                        5,4                8,1
  Landwirtschaftlichen Grundstoffen
    und lebenden Tieren                                          4,3            - 6,1

    1) Vorläufiges Ergebnis. 2) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).


                                      Großhandelsumsatz 1)


                                 In jeweiligen Preisen        In konstanten Preisen
    Jahr / Monat                  (nominal)                              (real)
                                                      Verände-                            Verände-
                                  2000=100        rung            2000=100          rung


                          Jahresdurchschnitte der Messzahlen
                         sowie Veränderung zum Vorjahr in % 2)


2001                                97,5         - 2,5                  96,3         - 3,7
2002                                93,2         - 4,4                  92,0         - 4,5
2003                                94,2            1,1                  92,2            0,2


                                      Monatliche Messzahlen
              sowie Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in % 2)


2003        August              87,6         - 4,2                  86,0         - 3,8
              September        101,4            5,7                  99,1            5,2
              Oktober          102,7            1,6                 100,5            1,1
              November          95,3         - 1,2                  93,6         - 2,3
              Dezember          96,1            6,3                  94,3            5,1


2004        Januar              84,6         - 1,1                  82,5         - 1,2
              Februar            85,4         - 1,7                  83,1         - 1,4
              März                105,3            9,5                 101,2            8,9
              April                98,2            2,5                  93,5            0,0
              Mai                  92,4         - 1,6                  87,5         - 5,4
              Juni                 98,8            7,3                  94,1            3,7
              Juli                 97,1            0,1                  92,1         - 3,8
              August              93,1            6,3                  88,1            2,4


                    Kalender- und saisonbereinigte Messzahlen
                  sowie Veränderung gegenüber dem Vormonat in % 3)


2003        August              93,5         - 0,9                  92,0         - 0,8
              September         95,5            2,1                  93,4            1,6
              Oktober            95,0         - 0,5                  92,9         - 0,6
              November          95,1            0,1                  92,6         - 0,3
              Dezember          96,0            1,0                  93,4            0,9


2004        Januar              95,5         - 0,5                  93,3         – 0,1
              Februar            93,9         - 1,6                  91,8         - 1,6
              März                 96,7            2,9                  93,7            2,1
              April                96,3         - 0,3                  92,4         - 1,4
              Mai                  95,4         - 1,0                  90,6         - 1,9
              Juni                 96,3            0,9                  91,4            0,8
              Juli                 97,0            0,8                  91,8            0,4
              August              96,8         – 0,2                  91,6         – 0,2

    1) Vorläufige Ergebnisse. 2) Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung). 3) Berliner Verfahren 4.1 (BV 4.1).

    Ergebnisse zum Großhandelsumsatz in tiefer Wirtschaftsgliederung einschließlich der Unternehmensmeldungen, die nach dieser Pressemitteilung eingegangen sind, stehen in etwa 14 Tagen im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop zur Verfügung.

    Information zum durchschnittlichen Revisionsbedarf vorläufiger Ergebnisse im Großhandel:

    Die in dieser Pressemitteilung nachgewiesenen ersten vorläufigen Ergebnisse und Messzahlen werden anschließend laufend aktualisiert. Solche Revisionen sind erforderlich, weil neue verfügbare statistische Informationen von den befragten Unternehmen, die verspätet gemeldet haben, in die Berechnung eingehen. Nachfolgend ist der durchschnittliche Revisionsbedarf der vorläufigen nominalen, aus den Ursprungszahlen berechneten Umsatzergebnisse von zwei Jahren zusammengestellt.


    Übersicht über die durchschnittlichen Revisionen im Großhandel
          - Prozentpunkte der nominalen Umsatz-Veränderungsraten
                         (Veränderungen zum Vorjahresmonat) -


                  durchschnittliche Revisionen          durchschnittliche
                        ohne Berücksichtigung                  Revisionen unter
                            des Vorzeichens                        Berücksichtigung
                                                                            des Vorzeichens
                  absolute            absolute            Differenz      Differenz
  WZ-          Differenz          Differenz          von endgül-  von Mess-
Position      von endgül-        von Messzah-      tigem Er-      zahlenbe-
                  tigem Ergeb-      lenbericht         gebnis zu      richt zu
                  nis zu                zu Presse-         Presse-         Presse-
                  Presse-              mitteilung         mitteilung    mitteilung
                  mitteilung


    51 1)         1,2                      1,0                 - 0,5              + 0,5

    1) Großhandel ohne Großhandel mit Kfz.

Weitere Auskünfte gibt: Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423, E-Mail: binnenhandel@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Statistisches Bundesamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung