Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise im Januar 2014: voraussichtlich + 1,3 % gegenüber Januar 2013

Wiesbaden (ots) - Die Verbraucherpreise in Deutschland werden sich im Januar 2014 voraussichtlich um 1,3 % gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, sinken die Verbraucherpreise gegenüber Dezember 2013 voraussichtlich um 0,6 %.

Die vergleichsweise niedrige Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - ist insbesondere auf die gesunkenen Preise für Energie im Januar 2014 im Vergleich zu Januar 2013 zurückzuführen. Der Preisanstieg bei den Nahrungsmitteln liegt mit voraussichtlich + 3,6 % gegenüber dem Vorjahr weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im Januar 2014 voraussichtlich um 1,2 % gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Gegenüber Dezember 2013 sinkt er voraussichtlich um 0,7 %.

Die endgültigen Ergebnisse für Januar 2014 werden am 13. Februar 2014 veröffentlicht.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabelle sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Thomas Krämer, 
Telefon: (0611) 75-2959, 
www.destatis.de/kontakt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: