Roland Berger

"Handbook Utility Management" von Roland Berger CEO Prof. Burkhard Schwenker und Prof. Dr. Andreas Bausch über Herausforderungen für Strom- und Gasversorger

London/München (ots) -

   - Der westeuropäische Strommarkt wächst mit 2,1 Prozent jährlich
     im Vergleich zu China (6,5 Prozent) langsam 
   - Um ein vergleichbares Wachstum zu erzielen, müssen sich 
     Versorger Zugang zu den Schwellenmärkten verschaffen und bis
     2030 mehr als 50% ihrer Gesamtinvestitionen in diese Märkte
     fließen lassen 
   - Artikel namhafter Experten wie Fritz Vahrenholt, Werner Brinker
     oder Jürgen Hambrecht 
   - Das Handbuch befasst sich mit der Stromerzeugung, dem 
     Handel und Großhandel, der Übertragung und Verteilung von 
     Energie, dem Privatkundengeschäft sowie mit Spezialthemen 

Angesichts der zunehmenden Deregulierung der europäischen Energieversorgungsmärkte hat sich der Wettbewerbsdruck unter Versorgern verschärft. Gesetzesänderungen, die ein integriertes Marktumfeld schaffen sollen, stellen die Führungsetagen von Strom- und Gaskonzernen vor neue Herausforderungen. Nachdem der westeuropäische Strommarkt beispielsweise langsamer als der chinesische wächst, müssen Unternehmen ihre Strategien neu ausrichten und mit einer Gesamtinvestition von mehr als 50% bis 2030 neue Märkte erschließen. Das "Handbook Utility Management" stellt die aktuellen Herausforderungen für Versorgungsunternehmen dar und bietet Lösungen aus Management-Perspektive an. Unter anderem enthält es neueste Erkenntnisse von Top-Managern, Forschern, Spezialisten für Investmentbanking und Anlageberatung in diesem Bereich sowie Experten öffentlicher und supranationaler Organisationen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette.

"Wachstum ist das Kernstück jeder Unternehmensstrategie. Allein Wachstum schafft die Dynamik, die für einen überdurchschnittlichen Ertrag und die Schaffung von Arbeitsplätzen erforderlich ist," so Prof. Burkhard Schwenker, CEO bei Roland Berger Strategy Consultants. "Aus globaler Sicht müssen wenige Branchen so verschiedene Bedingungen für Wachstum erfüllen, wie es im Energiemarkt der Fall ist," erklärt Schwenker und betont spezielle Herausforderungen bei Wachstumsstrategien in dieser Branche. Schwenker hat das Handbuch Utility Management, das Lösungsansätze für diese Herausforderungen liefert, zusammen mit Prof. Dr. Andreas Bausch herausgegeben, der seit 2004 an der Jakobs-Universität in Bremen als Professor für Strategisches Management arbeitet und zudem seit 2006 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena Inhaber des Lehrstuhls für Internationales Management ist. Das Buch richtet sich sowohl an die Verantwortlichen in Unternehmen als auch an Wissenschaftler in diesem Bereich. In den vergangenen Jahren hat sich der Wettbewerbsdruck erheblich verschärft und die gesetzlichen Rahmenbedingungen haben sich grundlegend verändert. Nach Auffassung von Schwenker kommt es heutzutage entscheidend darauf an, Wachstum durch strategische Neuausrichtung zu ermöglichen. Dazu sind neue Perspektiven und Ansätze erforderlich.

Schwellenmärkte wachsen schneller als Märkte in Westeuropa Vor allem bei Wachstumsstrategien für Versorger sind verschiedene branchenspezifische Herausforderungen zu berücksichtigen. So müssen beispielsweise Energiekonzerne in Deutschland ihren Aktionären langfristig einen Ertrag von rund 9% bieten, obgleich das Wachstum auf diesen Märkten recht bescheiden ist. In Westeuropa wird der Strommarkt zwischen 2010 und 2015 jährlich lediglich um 2,1 % wachsen, während die ehemalige Sowjetunion mit einer Wachstumsrate von 4,1 % und China mit 6,5 % glänzen. Um mehr Wachstum zu erzielen, müssen sich europäische Energieversorger daher Zugang zu diesen Märkten verschaffen.

Gesetzliche Vorschriften zwingen Unternehmen zu investieren In den vergangenen Jahren haben die Regierungen mit der Liberalisierung der Märkte begonnen, gleichzeitig jedoch Regeln und Kontrollen verschärft. "Durch die Deregulierung der Energieversorgung stehen den Unternehmen mehrere strategische Optionen zur Auswahl. Wenn sie Techniken einer wertbasierten Unternehmensführung bei Strategieentwicklung, Fusionen & Übernahmen sowie beim Performance Management einsetzen, können sie jetzt die richtigen Maßnahmen ergreifen", so Prof. Bausch. Aber auch Gesetzesänderungen zwingen Unternehmen zu investieren, so etwa der Atomausstieg in Deutschland und die Anstrengungen der EU zur Förderung erneuerbarer Energie. Viele Kernkraftwerke sind bereits seit Jahrzehnten in Betrieb und müssen ersetzt werden. Zudem benötigen die neuen Technologien eine angemessene Infrastruktur.

Handbuch für die Bewältigung wichtiger Herausforderungen "Ganz gleich, welchen Weg ein Unternehmen wählt, das Wachstum stellt professionell und menschlich enorme Anforderungen an Führungskräfte," so Schwenker. Das Buch soll daher als Grundlage für Entscheidungen dienen und Erkenntnisse von Managern und Forschern vereinen. Dank der Beiträge einer Vielzahl renommierter Experten deckt das 808 Seiten starke Werk unterschiedlichste Themen ab. Nachfolgend eine Auswahl von Kapiteln:

   - The Utility Industry in 2020, von F. Starace (Enel S.p.A.)  
   - The Changing Structure of the Utility Industry from the
     Perspective of Regulation Authorities, von M. Kurth
     (Bundesnetzagentur, Deutschland)
   - The Changing Structure of the Utility Industry from Its own 
     Perspective, von W. Brinker (EWE AG)
   - The Future of Gas Supply in Europe, von J. Stern und A. Honoré
     (Oxford Institute for Energy Studies) 
   - The Retail Electricity Service Business in a Competitive 
     Environment, von C. W. Gellings (Electric Power Research  
     Institute in Palo Alto) 

Laut einer Umfrage unter Top-Managern sind 42 Prozent der Befragten der Auffassung, dass die Unternehmensführung der Hauptwachstumsmotor ist. Daher spielen Führungsqualitäten eine wichtige Rolle. Das Handbuch liefert in diesem Zusammenhang wertvolle Ratschläge von Experten. "Führungskräfte müssen auf das rasante Tempo der Veränderungen mit intellektueller Flexibilität reagieren. Nie zuvor standen Führungskräfte vor so großen Herausforderungen wie heute", so Schwenker.

Hier können Sie das "Handbook Utility Management" bestellen: http://www.amazon.de/gp/product/3540793488/ref=sib_rdr_dp

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 36 Büros in 25 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 2.100 Mitarbeiter haben im Jahr 2008 einen Honorarumsatz von mehr als 670 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 180 Partnern.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Sebastian Deck
Roland Berger Strategy Consultants
Tel. +49 89 9230-8190, Fax +49 89 9230-8599
E-Mail: sebastian_deck@de.rolandberger.com
www.rolandberger.com

Original-Content von: Roland Berger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roland Berger

Das könnte Sie auch interessieren: