Fraport AG

Raumstation MIR landet auf dem Frankfurter Flughafen
Große Ausstellung über russische Raumfahrt im Terminal 1

    Frankfurt am Main (ots) - "Russia in Space" lautet das Motto einer
besonderen Ausstellung, die vom 12. April bis 30. Juni auf der
Airport Gallery im Terminal 1 des Flughafens Frankfurt zu sehen ist.
Es handelt sich um eine Europa-Premiere, die eine umfassende
Dokumentation der russischen Raumfahrt von ihren Anfängen bis zur
Gegenwart präsentiert. Nach dem Start des ersten Erdsatelliten
Sputnik am 4. Oktober 1957 kann die Welt im Jahre 2002 auf eine
Geschichte von nunmehr 45 Jahren im All zurückblicken.
    
    Im Rahmen der Weltraumausstellung "Russia in Space" werden neben
einer vollständig aufgebauten Raumstation MIR Originalteile und
Modelle der legendären Sputnik-, Sojus-, Wostock- und Buran-Projekte
gezeigt. Auch Raumanzüge der Kosmonauten, Trainingssimulatoren,
Raumschiffinstrumente sowie Gegenstände aus dem Alltag auf einer
Raumstation sind zu sehen. Die Exponate wurden vom Memorial Museum of
Cosmonautics in Moskau zur Verfügung gestellt. Die Fraport AG
realisierte diese Präsentation in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter
East Art & Culture Promotion GmbH in Bad Homburg. Die Ausstellung
wird mit dem Jahrestag des ersten bemannten Weltraumfluges, dem
"Jury-Gagarin-Tag", am 12. April eröffnet und kann täglich, auch an
den Wochenenden, von 9.00 bis 19.00 Uhr besucht werden.
    
    Aufgrund der im Hinblick auf  Finanzierung und Vorbereitung
aufwändigen Ausstellung müssen Eintrittspreise erhoben werden. Sie
liegen zwischen elf Euro für Erwachsene und drei für Kinder.
    
    Hinweis für Redaktionen:
    
    Die Fraport AG lädt für Freitag, den 12. April, zu der für 11 Uhr
im Airport-Forum (am Übergang zwischen dem Terminal 1 und dem
ICE-Bahnhof) stattfindenden Pressekonferenz sowie zur offiziellen
Eröffnungsfeier um 19.30 Uhr auf der Gallery 1 im Terminal 1 ein. Die
Fraport AG wird dabei von ihrem Vorstandsmitglied Herbert Mai
vertreten. Darüber hinaus werden zu beiden Veranstaltungen
hochkarätige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur aus Ost und
West erwartet.
    
    
ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Fraport AG
Presse und Publikationen  (VSP)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71

Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: