Fraport AG

Steigendes Passagier- und Frachtaufkommen: Fraport-Konzern sucht 2.000 neue Kolleginnen und Kollegen

Frankfurt (ots) - Der starke Wirtschaftsaufschwung in Deutschland und die dynamische Entwicklung im Luftverkehr wirken sich positiv auf die Beschäftigtenzahlen am Frankfurter Flughafen aus: Die Fraport AG und ihre Tochterunternehmen suchen derzeit rund 2.000 Mitarbeiter, um auch unter dem Vorzeichen eines deutlich steigenden Passagier- und Frachtaufkommens den reibungslosen Flugbetrieb gewährleisten zu können.

"Der wirtschaftliche Aufschwung und das Verkehrswachstum haben den Jobmotor Flughafen wieder angeworfen. Wir freuen uns auf die neuen Kolleginnen und Kollegen an unserem spannenden und sich dynamisch entwickelnden Airport, der seine Stellung als größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands weiter ausbauen wird", sagte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

Mehr als die Hälfte der geplanten Einstellungen entfällt dabei auf das Segment der Abfertigungsdienstleistungen. Dort wollen die beiden Fraport-Tochtergesellschaften APS (Airport Personal Service GmbH) und FCS (Fraport Cargo Services GmbH) in den nächsten Monaten vor allem Lader, Gepäck- und Frachtabfertiger rekrutieren, um personellen Engpässen auf dem Vorfeld vorzubeugen. Aufgestockt wird darüber hinaus das Personal an den Check-in-Schaltern und bei der Passagierbetreuung.

Weitere 700 neue Kollegen sucht die FraSec GmbH, die zahlreiche Sicherheitsdienstleistungen am Flughafen erbringt und einen Großteil der zusätzlichen Mitarbeiter für die Luftsicherheitskontrollen von Passagieren, Gepäck und Flughafenpersonal einsetzen wird. Außerdem verstärkt der Sicherheitsdienstleister sein Servicepersonal in den Terminals, das beispielsweise für die Kontrolle von Bordkarten, zur Steuerung des Passagierflusses, bei der Gepäckaufbewahrung oder zur Sicherung von Flucht- und Rettungswegen benötigt wird.

Ebenfalls zahlreiche Einstellungen plant die Gesellschaft für Cleaning Service (GCS). Als weitere Fraport-Tochter ist sie unter anderem auf die Reinigung von Flughafenterminals, Parkhäusern und Flugzeugkabinen spezialisiert und sucht rund 50 Gebäudereiniger sowie Auszubildende. Mit Tariflöhnen und Vollzeitarbeitsplätzen bietet sie dabei für die Branche überdurchschnittlich gute Arbeitsbedingungen.

Weitere Informationen zu den Stellenausschreibungen und zum jeweiligen Bewerbungsverfahren gibt es in der Rubrik "Jobs & Karriere" auf der Website www.fraport.de sowie auf den Internetseiten der Konzerngesellschaften: www.aps-airport.de , www.fraport-cargo.aero , www.gcs-cleaning.de und www.frasec.de .

Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet unter www.fraport.de , Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.

Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.

Pressekontakt:

Fraport AG
Thomas Uber
Telefon +49 69 690-70555
Unternehmenskommunikation
Pressesprecher
60547 Frankfurt am Main
www.fraport.de

Original-Content von: Fraport AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: