PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von TÜV Rheinland AG mehr verpassen.

16.12.2003 – 14:48

TÜV Rheinland AG

Viele Ingenieure erreichen ihr Karriereziel nicht
TÜV-Studie zeigt: Ingenieuren fehlt, wenn sie Führungskräfte werden, Fachwissen

Köln (ots)

Führungskraft - das wollen zwei Drittel aller
Ingenieur-Studenten werden. Maximal jeder Vierte wird dieses Ziel
aber erreichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der TÜV
Rheinland Group. Für die "Das Dilemma der Ingenieurkarrieren in
Deutschland" genannte Studie befragte der TÜV 329 Führungskräfte und
139 Ingenieur-Studenten. Dabei zeigte sich: 70 Prozent aller
Studenten möchten Führungskraft werden. Zurzeit haben in den
Unternehmen aber nur 23 Prozent aller Ingenieure eine
Führungsposition inne. Und dieser Prozentsatz wird weiter sinken.
Deshalb ist bei vielen angehenden Ingenieuren Enttäuschung
vorprogrammiert, sofern ihnen die Unternehmen keine Alternative
bieten.
Worin diese liegen könnte, zeigt sich, wenn man analysiert, warum
die Studenten die Führungslaufbahn bevorzugen. Dann wird deutlich,
dass sie eine "einfache Ingenieurtätigkeit" nicht als "krisensicher"
erfahren. Außerdem sind sie überzeugt, dass Führungskräfte eine
höhere materielle und immaterielle Anerkennung als Fachkräfte
genießen. Hinzu kommt: Nur in 15 Prozent der Unternehmen existiert
eine Fachlaufbahn. Und nur fünf Prozent haben ein Förderprogramm für
Fachkräfte.
Untersucht wurde auch, welche Bedeutung Fach- und Führungswissen
für den Erfolg eines Ingenieurs als Führungskraft haben. Dabei zeigt
sich: Die Personalverantwortlichen messen dem Fachwissen die höchste
Bedeutung bei. Anders sehen dies die Studenten. Sie schreiben dem
Führungswissen die höchste Erfolgsrelevanz zu. Entsprechend
unterschiedlich äußern sich die Befragten darüber, wo junge
Ingenieure, wenn sie Führungskraft werden, die größten
Kompetenzdefizite haben. Die Personalverantwortlichen betonen: beim
Fachwissen. Von den Studenten vermuten zwei Drittel, dass sie vor
allem mit einem Mangel an Führungswissen zu kämpfen hätten.
Die Studie kann als pdf-Datei bei der TÜV Bildung und Consulting
GmbH bestellt werden. Sie kostet 49 Euro. Ansprechpartnerin ist
Sandra Godau (Tel.: 0221/806-1848; E-Mail: sandra.godau@de.tuv.com).

Pressekontakt:

Michael Schmidt
Tel.: 0221/806-3317
mobil: 0172/2608456
E-Mail: Michael.Schmidt@de.tuv.com

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: TÜV Rheinland AG
Weitere Storys: TÜV Rheinland AG