PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von TÜV Rheinland AG mehr verpassen.

11.04.2003 – 09:02

TÜV Rheinland AG

Günstig - aber auch gut?
Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

    Köln/Berlin (ots)

Das erste eigene Auto nach dem Schulabschluss oder ein Cabrio für heiße Sommertage: Gründe für einen Autokauf gibt es viele. Dabei denkt nicht jeder sofort an einen Neuwagen. Ein Großteil der Kraftfahrer sucht sein Traumauto auch dieses Jahr auf dem Gebrauchtwagenmarkt. "Wer nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Nerven schonen will, sollte beim Kauf aus zweiter Hand jedoch ein paar grundsätzliche Dinge beachten", erklärt Klaus Samrowski, Kfz-Experte des TÜV Rheinland Berlin Brandenburg.

    Der Tipp des Autokenners: Bevorzugt beim Händler kaufen. "Dort
bekommt man auf jeden Fall die gesetzlich vorgeschriebene
Gewährleistung für den Wagen. Das heißt, alle Mängel, die der Kunde
bis zu zwölf Monate nach Kauf entdeckt und die nicht bei
Vertragsabschluss angezeigt worden sind, muss der Händler beheben."
Diesen nachträglichen Ärger vermeidet, wer sein Wunschauto schon
vorab kritisch prüft. Folgende Checks dürften seriöse Händler nicht
nervös machen:        

    - Motorraum: Auch der Laie sieht größere Schäden an Schläuchen oder eine Verölung des Motors. Der Verkäufer hat für ausreichend Kühlwasser, Scheibenflüssigkeit und Öl zu sorgen.  

    - Scheinwerfer: Wenn eines der Lichter heller scheint, wurde die Anlage wahrscheinlich ausgetauscht. Nach dem Grund fragen und beispielsweise Ersatz fordern.    

    - Lack: Nach Steinkratzer und ähnlichen Schäden suchen. Auf Farbunterschiede und Rost achten.    

    - Türen: Wenn es klemmt oder knirscht, ist vielleicht der Rahmen verzogen - das Fahrzeug ist möglicherweise ein Unfallauto. Diesen Test auch mit der Heckklappe und der Motorhaube durchführen.            - Elektrische Anlage: Alles einschalten und  testen. Funktionieren die Fensterheber, das Rücklicht, die verstellbaren Sitze, die Klimaanlage?  

    - Profil: Die Rillen im Reifen sollten auch bei Gebrauchtwagen mindestens drei Millimeter tief sein. Auf der Außenseite des Pneus zeigt der sogenannte Dot-Code das Alter an: Die Zahl 0501 etwa bedeutet, dass der Reifen in der fünften Woche des Jahres 2001 gefertigt wurde. Reifen die Älter als fünf Jahre sind, sollten nicht akzeptiert werden.

ots Originaltext: TÜV Rheinland Berlin Brandenburg
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Fragen:
Rita Hirlehei
Tel.: 0221/806-2255
Unsere aktuellen Presseinformationen schicken wir Ihnen auch per E-
Mail: presse@de.tuv.com und im Internet: http://www.tuv.com

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: TÜV Rheinland AG
Weitere Storys: TÜV Rheinland AG