TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland mit Rekordumsatz: Wachstum in allen Bereichen
Umsatz steigt um insgesamt 8,7 Prozent auf fast 1,9 Milliarden Euro
Weltweit 19.630 Beschäftigte
Ergebnis über 100 Millionen Euro

TÜV Rheinland mit Rekordumsatz: Wachstum in allen Bereichen / Umsatz steigt um insgesamt 8,7 Prozent auf fast 1,9 Milliarden Euro / Weltweit 19.630 Beschäftigte / Ergebnis über 100 Millionen Euro: Dr. Michael Fübi, Vorstandsvorsitzender der TÜV Rheinland AG. Foto: TÜV Rheinland Weiterer Text über ots... mehr

Köln (ots) - TÜV Rheinland hat im Geschäftsjahr 2015 einen neuen Umsatzrekord erzielt und konnte weltweit wachsen: Der Umsatz des international tätigen Prüfdienstleisters für Qualität und Sicherheit stieg um 8,7 Prozent auf 1,88 Milliarden Euro (2014: 1,73 Milliarden Euro). Damit ist das Wachstum stärker ausgefallen als im Vorjahr. Weltweit stieg die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Konzern um 310 und erreichte einen neuen Höchststand von 19.630 Beschäftigten. Das Jahresergebnis (EBIT) betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 101,4 Millionen Euro nach 110 Millionen Euro im Jahr 2014. Die Umsatzrendite lag im vergangenen Jahr bei 5,4 Prozent (6,4 Prozent 2014).

"Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015. Wir haben unser traditionsreiches Unternehmen vor allem strategisch weiterentwickelt, gleichzeitig haben wir den Umsatz in allen Geschäftsbereichen steigern können und unsere internationale Ausrichtung vorangetrieben", so Dr.-Ing. Michael Fübi, Vorstandsvorsitzender der TÜV Rheinland AG, bei der Vorstellung der Bilanz.

Positive Entwicklung des weltweiten Geschäfts Wie in den Vorjahren ist TÜV Rheinland auch 2015 fast ausschließlich aus eigener Kraft und ohne größere Zukäufe organisch gewachsen. In Deutschland hat das Unternehmen 2015 mit 929 Millionen erstmals einen Umsatz von über 900 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs um 41 Millionen Euro oder 4,6 Prozent, obwohl das Wettbewerbsumfeld in Deutschland unverändert herausfordernd ist. Gemessen am Gesamtumsatz beträgt der Inlandsanteil 49,6 Prozent.

Außerhalb des deutschen Heimatmarktes erzielte TÜV Rheinland einen Umsatz von 952 Millionen Euro nach 843 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Dies entspricht einem Plus von 12,9 Prozent. Asien bleibt der größte Markt für TÜV Rheinland außerhalb Deutschlands. Dort beschäftigt das Unternehmen inzwischen knapp 6.000 Menschen; davon - mit dem Schwerpunkt der Produktprüfung - fast 2.500 in China und inzwischen über 900 in Indien.

Breit angelegtes Investitionsprogramm TÜV Rheinland plant in den kommenden fünf Jahren ein breit angelegtes Investitionsprogramm von rund 500 Millionen Euro. Dabei setzt TÜV Rheinland mit den Themen Digitalisierung, Supply Chain Services sowie Energie und Infrastruktur wichtige Investitionsschwerpunkte für die kommenden Jahre. Weitere Schwerpunkte sind Investitionen in neue Prüfkapazitäten und Labore, in IT und Software sowie neue Dienstleistungen.

Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Michael Fübi: "Wir wollen das beste nachhaltige und unabhängige Unternehmen in unserer Branche sein. Das beste Unternehmen bedeutet für uns sehr konkret, dass unsere Marke für höchste Integrität und Solidität steht und dass wir unseren Kunden höchste Qualität mit exzellenten Prozessen liefern. Es bedeutet, dass wir Innovationen schaffen und die Rendite wieder steigern." Konkret plane TÜV Rheinland für das Jahr 2020 eine Rendite von mehr als 9 Prozent bei einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. "Unsere Aufgabe ist seit 1872 gleich geblieben: als Motor einer modernen Gesellschaft, als Garant technischer Innovation und als Prüfdienstleister, der für viele Menschen zu mehr Lebensqualität beitragen kann. Genau in diesem Sinne sehen wir unser Geschäft und unsere Verantwortung: Wir bei TÜV Rheinland stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt. Mit unserem Wissen, unserer Kompetenz, unseren Lösungen."

Langfassung sowie weitere Informationen unter www.tuv.com/presse bei TÜV Rheinland.

Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Hartmut Müller-Gerbes,
Presse,
Tel.: 02 21/8 06-4355

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: