TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland und Sentinel Haus Institut beschließen strategische Kooperation
Intensive Zusammenarbeit bei Dienstleistungen rund um das gesündere Bauen, Sanieren und Renovieren von Gebäuden

Köln (ots) - Das Sentinel Haus Institut und TÜV Rheinland haben eine intensive Zusammenarbeit bei Dienstleistungen rund um das gesündere Bauen, Sanieren und Renovieren von Gebäuden bekanntgegeben. Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften und Investoren werden in Zukunft flächendeckend beraten. Die weitreichende Zusammenarbeit wurde von Stephan Frense, Bereichsvorstand Industrie Service Deutschland bei TÜV Rheinland, und Peter Bachmann, Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts in Freiburg, zum Auftakt der Fachkonferenz "Gesunder Lebensraum Schule" in Köln vorgestellt. Auf der gemeinsamen Veranstaltung informierten sich rund 180 Teilnehmer über Konzepte und Erfahrungen, wie Schulen und Kindertagesstätten sicher gesund geplant, errichtet, saniert und betrieben werden können. Ein mehrmonatiges Messprogramm in zwei Modellklassenklassenzimmern hatte dazu wichtige Ergebnisse über die gesundheitlichen Auswirkungen von Bau- und Reinigungsprodukten geliefert. Zur Sprache kamen auch die Anforderungen von Behörden, Erfahrungen von Architekten sowie juristische Aspekte der Innenraumhygiene.

Bündelung von Kompetenzen und Kapazitäten

Das Sentinel Haus Institut bringt in die Kooperation sein breites Wissen zum gesünderen Bauen, sein Netzwerk zu Wissenschaft, Institutionen, Herstellern und Baustoffhandel sowie die praktische Erfahrung aus zahlreichen Projekten ein. Ursprünglich aus einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojekt entstanden, hat das Institut in den letzten Jahren umfassende Konzepte für die Realisierung hoher gesundheitlicher Standards unabhängig von der Bauweise entwickelt und erfolgreich auf dem Markt etabliert. Die Baustoff- und Projektdatenbank Sentinel Bauverzeichnis und die Baustoffdatenbank von TÜV Rheinland bilden schon heute gemeinsam die größte Datensammlung schadstoffgeprüfter Bauprodukte und werden durch die Kooperation in der Rolle als Marktplatz für gesundes Bauen weiter gestärkt.

TÜV Rheinland stärkt als international führender Prüfdienstleister das Angebot mit seiner Kompetenz und Kapazität in der Prüfung und Bewertung von Baustoffen sowie der Expertise bei der Untersuchung von Altlasten und der Beratung bei Schadstoffsanierungen. Gemeinsam sollen Kontakte zur Bauwirtschaft und Investoren genutzt und ausgebaut werden.

Geschäftsstellen zuerst in Frankfurt, Hamburg und München

In den kommenden Monaten werden zusätzliche Experten vom Sentinel Haus Institut ausgebildet. In Frankfurt, Berlin und Hamburg entstehen neue Geschäftsstellen, um öffentliche und private Auftraggeber noch intensiver vor Ort beraten zu können. Weitere Standorte sind in Planung. Das Leistungsangebot für Investoren stellen die Kooperationspartner auch auf der führenden Immobilienmesse Expo Real Anfang Oktober in München vor.

Informationen zum Modellprojekt und zum Thema gesünderes Bauen und Sanieren unter www.tuv.com/gesundes-bauen-projekt.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

TÜV Rheinland, Frank Ehlert, Presse, Tel.: 02 21/8 06-24 24
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos erhalten
Sie per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet:
www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: