TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland gewinnt Deutschen CSR-Preis 2015
Preis in der Kategorie Gender Diversity: Frauenförderung im Unternehmen ausgezeichnet
Attraktivität als Arbeitgeber weiter steigern

Köln (ots) - TÜV Rheinland hat den Deutschen CSR-Preis 2015 gewonnen. Der international tätige Prüfdienstleister für Qualität und Sicherheit gewann die Auszeichnung für sein Engagement im Bereich Gender Diversity zur Förderung von Frauen im Unternehmen. Die Auszeichnung nimmt das Deutsche CSR-Forum in bis zu zehn Kategorien vor, sie wurde dieses Jahr zum sechsten Mal vergeben. Der Preis geht an Unternehmen, Stiftungen und Kommunen für herausragende Leistungen auf verschiedenen Feldern der Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung und des nachhaltigen Wirtschaftens.

TÜV Rheinland wurde in der Kategorie Gender Diversity prämiert aufgrund seiner zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema Frauen und Karriere. Dazu zählen unter anderem Seminare, Netzwerkveranstaltungen, individuelles Coaching sowie das Mentoring-Programm TAFF (TÜV Rheinland-Angebot für zukünftige Fach- und Führungsfrauen). Ziel des speziellen Programms ist es, die Karriereperspektiven für Frauen bei TÜV Rheinland weiter zu verbessern und sie zu fördern - nicht nur national in Deutschland, sondern weltweit im Unternehmen.

Thomas Biedermann, Vorstand Personal und Arbeitsdirektor von TÜV Rheinland: "Ich freue mich sehr über diesen Preis. Die Auszeichnung bestätigt uns darin, dass wir mit den Maßnahmen für Chancengleichheit und Diversität bis hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf dem richtigen Weg sind." Im Rahmen der personalstrategischen Zielsetzungen spiele Diversity bei TÜV Rheinland eine bedeutende Rolle. "Wir streben an, unsere wesentlichen Entscheidungsgremien internationaler zu besetzen, Frauen besonders in Führungspositionen zu fördern und für unsere älteren, erfahrenen Mitarbeitenden ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das ihrer individuellen Leistungsfähigkeit gerecht wird."

Diversity ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von TÜV Rheinland, abgeleitet aus den Werten und Verpflichtungen des UN Global Compact und der Charta der Vielfalt, die TÜV Rheinland beide unterzeichnet hat. Zudem sind Maßnahmen, um die Attraktivität als Arbeitgeber zu erhöhen, aufgrund des bestehenden Fachkräftemangels und demographischen Wandels in zahlreichen Ländern für TÜV Rheinland bedeutsam: Das Unternehmen wächst weiter und hat derzeit allein in Deutschland rund 300 offene Stellen zu besetzen. Dazu zählen insbesondere Positionen für Akademikerinnen und Akademiker mit erster Berufserfahrung, für die TÜV Rheinland als internationaler Prüfdienstleister für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt gute Perspektiven bietet.

Der Deutschen CSR-Preis wird vom Deutschen CSR-Forum verliehen. 2015 wurden Preise in sechs Kategorien vergeben, unter anderem für herausragendes CSR-Engagement, CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz, Gender Diversity und CSR in der Lieferkette. Als Einzelperson für herausragende Leistungen wurde 2015 zudem der frühere Bundesumweltminister Professor Dr. Klaus Töpfer mit dem Deutschen CSR-Preise ausgezeichnet.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 02 21/8 06-26 57
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos erhalten
Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet:
www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: