TÜV Rheinland AG

Konzernzentrale Köln: TÜV Rheinland investiert in Gebäudekomplex für 600 neue Mitarbeiter
20 Millionen Euro für neues Bürogebäude
Energieverbrauch und Emissionen sinken um ein Drittel

TÜV Rheinland errichtet auf dem Gelände der Konzernzentrale in Köln ein weiteres Bürogebäude mit rund 400 Arbeitsplätzen, Kindergarten und weiterer Infrastruktur. Hierfür investiert TÜV Rheinland 20 Millionen Euro. Foto: TÜV Rheinland / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/31385 / Die... mehr

Köln (ots) - TÜV Rheinland hat am Sitz der Konzernzentrale in Köln den Grundstein für einen neuen Bürokomplex gelegt, in dem künftig weitere 600 Menschen arbeiten werden. Der weltweit tätige Prüfdienstleister investiert in das siebengeschossige Gebäude 20 Millionen Euro. Die Grundsteinlegung für den Neubau nahmen der Vorstandsvorsitzende des TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e.V. und Aufsichtsratsvorsitzende der TÜV Rheinland AG Professor Dr.-Ing. habil. Bruno O. Braun sowie der Vorstandsvorsitzende der TÜV Rheinland AG Dr.-Ing. Manfred Bayerlein gemeinsam mit Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters und dem Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Gunther Adler vor.

"Wir wachsen, weil weltweit der Bedarf an sachkundigen und unabhängigen Prüfungs- und Zertifizierungsdienstleistungen steigt. Deshalb und aus Gründen des Umweltschutzes investieren wir in das neue Bürogebäude und errichten in den kommenden Monaten eine neue, hocheffiziente Energiezentrale. Anschließend werden wir auch das Hochhaus aus dem Jahr 1973 sanieren", so Professor Braun.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Bayerlein ergänzte: "Allein in diesem Jahr haben wir rund 800 neue Arbeitsplätze weltweit geschaffen und wir planen auch in den kommenden Jahren weiter zu wachsen. In der weltweiten Urbanisierung spielen insbesondere Energie und IT-Sicherheit eine wichtige Rolle und dies sind auch zwei Wachstumsmärkte für TÜV Rheinland, in denen wir als unabhängige Prüfer für mehr Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit gefragt sind."

Darüber hinaus wies Dr. Bayerlein auf die positiven Umweltaspekte der Baumaßnahmen hin: "Wir werden in den kommenden Jahren mit dem Neubau, der Errichtung der effizienten Energiezentrale und mit dem Umbau des Hochhauses den Verbrauch an Primärenergie und die Emissionen um rund ein Drittel senken können."

Das neue Gebäude auf dem TÜV Rheinland-Business Park wird bis Frühjahr 2015 fertig gestellt. Auf den rund 11.000 Quadratmetern Nutzfläche, die gebaut werden, sind künftig auch eine neue Kantine und eine Kindertagesstätte untergebracht. Sobald das Gebäude fertiggestellt ist, ist die Sanierung des 40 Jahre alten Hochhauses geplant, dem sichtbarsten Gebäude des TÜV Rheinland-Business Park.

Auf dem TÜV Rheinland-Business Park im Kölner Stadtteil Poll sind insgesamt rund 2.200 Menschen tätig, in ganz Köln für TÜV Rheinland 2.500. Die Konzernzentrale des internationalen Prüfdienstleisters umfasst neben verschiedenen Bürokomplexen mit einem weiteren, elfgeschossigen Hochhaus und dem TÜV Rheinland-Turm auch Laborzentren für Schadstoff- und Umweltanalytik, für Werkstoff- und Produktprüfung sowie das weltweit modernste Prüfzentrum für Solarsysteme. Hinzu kommen eine große Akademie, in der jährlich rund 500 Veranstaltungen durchgeführt werden, und eine moderne Servicestation zur Fahrzeugprüfung.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:

Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 02 21/8 06-26 57
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und
www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: