TÜV Rheinland AG

TÜV Rheinland startet Langzeittest mit Elektroauto
Micro-Vett Fiorino E muss im Praxisbetrieb Alltagstauglichkeit beweisen
CO2-freier Betrieb durch Ökostrom
RWE-Ladestation bei TÜV Rheinland eröffnet

Köln (ots) - Mit dem Start eines E-Mobil-Langzeittests unterstreicht TÜV Rheinland seine Vorreiterrolle und Kompetenz in Sachen Elektromobilität. Am 8. Juli 2010 übernahm der Prüfdienstleister ein Leasingfahrzeug vom Typ Micro-Vett Fiorino E vom Energieversorger RWE und eröffnete eine 400-Volt-Schnellladestation auf dem Gelände der Kölner Hauptverwaltung. Das Fahrzeug basiert auf dem Fiat Fiorino.

"Damit beginnt ein rund dreijähriger Versuch im Praxisbetrieb. Das Auto muss seine Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen, mögliche Schwächen und Probleme werden wir in dieser Zeit genau dokumentieren", sagte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Leiter des Unternehmensbereichs Mobilität bei TÜV Rheinland. "Wir setzen den E-Transporter im operativen Tagesgeschäft vorwiegend auf Kurzstrecken und im Stadtverkehr ein - denn dort liegt zunächst auch die Zukunft der E-Mobile." Studien belegen, dass über 80 Prozent der Pkw-Nutzer werktags nicht mehr als 100 Kilometer pro Tag zurücklegen. Dafür reicht die Kapazität leistungsfähiger Lithium-Ionen-Batterien völlig aus. Der umweltfreundliche Fiorino fährt CO2-frei, da die Ladestation von sauberem Ökostrom aus regenerativen Quellen gespeist wird.

Micro-Vett S.p.A. ist eines der führenden europäischen Unternehmen für die Planung und den Bau von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Seit 1986 produzieren die Italiener Elektro- und Hybrid-Autos. Allgemeine Serviceleistungen kann jeder Fiat-Händler in Deutschland ausführen. Für Wartung und Reparatur des Elektrobetriebs stehen in Nordrhein-Westfalen spezialisierte Betriebe zur Verfügung.

RWE bietet in der Modellregion Nordrhein-Westfalen (NRW) ein Komplettpaket bestehend aus E-Auto, Ladestation und Öko-Stromlieferung an.

Neben dem Feldversuch hat TÜV Rheinland als global agierendes Unternehmen seine Aktivitäten zur Elektromobilität weltweit gebündelt. Die Zielsetzung von TÜV Rheinland lautet: Das Elektroauto und sein Betrieb müssen in jeder Hinsicht so sicher sein wie ein konventionelles Fahrzeug. Denn aus Sicht von TÜV Rheinland bedeutet E-Mobilität weit mehr als futuristische Fahrzeuge und innovative Akku-Technologie.

Pressekontakt:

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Wolfgang Partz, Pressesprecher Mobilität, Tel.: 0221/806-2290
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: