TÜV Rheinland AG

Abnehmen mit Verstand
Aufgepasst bei Light-Produkten
Sport nach Feierabend einplanen
Gemüse oder Obst gegen Heißhunger griffbereit haben

Köln (ots) - Appetitzügler schlucken, Light-Produkte verwenden oder gar ganz ohne Frühstück ins Büro: Wer im Arbeitsalltag sein Gewicht reduzieren möchte, greift oft auf diese Abnehmtricks zurück - und unterliegt damit einem schwerwiegenden Irrtum. "Schlankheitspillen können gefährlich werden, da sie entwässernd wirken und somit die Nieren schädigen", warnt Dr. Ulrike Roth, Arbeitsmedizinerin von TÜV Rheinland. Auch Light-Produkte machen nicht schlank. "Sie enthalten zwar weniger Kalorien, aber dafür in der Regel mehr Zucker, Aroma- und Ersatzstoffe, die den Appetit anregen können", erklärt die Expertin. Auch mit nüchternem Magen das Haus zu verlassen, ist keine sinnvolle Methode zur Gewichtsreduktion. Spätestens am Vormittag greifen die meisten hungrig zu Süßigkeiten - oder schlagen beim Mittagessen richtig zu.

Es hilft also nichts: Wer etwas gegen überzählige Pfunde tun möchte, muss ihnen gezielt und mit Verstand den Kampf ansagen. "Bewegung in Kombination mit einer bewussten Ernährung ist der einzige Weg, der dauerhaft Erfolg verspricht", betont Dr. Roth. Beides lässt sich mit ein bisschen gutem Willen in den Arbeitsalltag integrieren. Statt mit dem Auto geht es mit dem Rad zum Job. "Bahn- oder Busfahrer können eine Haltestelle früher aussteigen und das letzte Stück zu Fuß zurücklegen", rät die Expertin. Und die Treppe ist besser als den Aufzug zu nehmen. Nach Feierabend sollte zusätzlich Ausdauersport auf dem Programm stehen. Je nach Lust und Laune kann das beispielsweise Walken, Schwimmen oder Joggen sein. Wem allein die Motivation fehlt, der verabredet sich am besten mit Gleichgesinnten oder meldet sich für einen Sportkurs an.

Auch eine Ernährungsumstellung lässt sich oft mit weniger Aufwand umsetzen als zunächst gedacht. "Grundsätzlich sollten die Mahlzeiten gesund und ausgewogen sein", rät Dr. Roth. Viel Obst, Gemüse sowie Vollkornprodukte und möglichst wenig fettreiche Nahrung gehören auf den neuen Speiseplan. Gegen Heißhunger im Büro helfen Äpfel- oder Birnenscheiben sowie Gemüsesticks, die sich gut morgens vorbereiten lassen. "Wichtig ist beim Abnehmen ist Geduld", betont die Medizinerin. Denn eine deutliche Gewichtsabnahme braucht ihre Zeit. Schließlich sollen die Pfunde langfristig ausbleiben.

Pressekontakt:

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Hartmut Müller-Gerbes, Presse, Tel.: 0221/806-2657
Die aktuellen Presseinformationen erhalten Sie auch per E-Mail über
presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV Rheinland AG

Das könnte Sie auch interessieren: