Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ImmobilienScout24

28.08.2018 – 11:40

ImmobilienScout24

Erste Büro Miet-Map für München: Steiles Preisgefälle zwischen Zentrum und Peripherie

Erste Büro Miet-Map für München: Steiles Preisgefälle zwischen Zentrum und Peripherie
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Medieninformation

Erste Büro Miet-Map für München: Steiles Preisgefälle zwischen Zentrum und Peripherie

Berlin, 28. August 2018. Nicht nur die Mieten für Wohnungen, sondern auch für Gewerbeflächen liegen im "Millionendorf" im höheren Preissegment. Entscheidend ist dabei die Lage: Während sich die Büromieten im Stadtzentrum oft im Bereich über 20 Euro bewegen, findet man günstige Bürolagen ausschließlich am Stadtrand. Oder vielmehr: in den Vororten. Das geht aus der Büro Miet-Map hervor, die ImmobilienScout24 Gewerbeflächen zum ersten Mal für München präsentiert. Die Karte zeigt die durchschnittlichen Mietpreise für Büro- und Praxisräume anhand des Münchner Nahverkehrplans.

Deutschlands kostspieligster Bürostandort

Die bayrische Hauptstadt ist einer der attraktivsten Wirtschaftsstandorte in Deutschland: Sechs der im DAX notierten Unternehmen haben hier ihren Hauptsitz. Laut dem ImmobilienScout24 Gewerbemarktbericht aus dem vergangenen Jahr werden in München jährlich rund 20.000 neue Gewerbebetriebe angemeldet. Auch große Konzerne der IT-Wirtschaft, u.a. IBM, Google und Microsoft, versammeln sich in der Metropole an der Isar. Traditionell gehören die Altstadt, das Lehel und die Maxvorstadt zu den begehrtesten Bürolagen der Stadt. Dementsprechend sollte es keine Überraschung sein, dass die Mieten hier am höchsten sind. Durchschnittlich erzielen Gewerbeflächen in diesen Bezirken Mietpreise von 22,76 Euro pro Quadratmeter.

Münchens Odeonsplatz bundesweit teuerster Bürostandort

Der Blick auf das bundesweite Ranking der teuersten Bürostandorte zeigt: Münchens Odeonsplatz an der königlichen Residenz belegt deutschlandweit den absoluten Platz Nummer 1. In unmittelbarer Nähe der Konzernzentrale von Siemens werden Quadratmeterpreise von durchschnittlich 26 Euro verlangt. Dicht dahinter folgen zwei weitere Münchner Standorte, der Marienplatz und die U-Bahnhaltestelle Lehel: Sowohl am historischen Herz der Stadt als auch in der Nähe vom Lehel liegen die Quadratmeterpreise bei 25,50 Euro. Auf Platz drei steht bundesweit die Gegend um den U-Bahnhof Zoo in der Rhein-Main-Metropole, Frankfurt am Main, die Quadratmeterpreise hier betragen durchschnittlich 24,80 Euro. Die vierte Top-Position im Ranking geht an die Hauptstadt: Am Berliner Potsdamer Platz kosten die Gewerbeflächen 24 Euro pro Quadratmeter.

Schwabing wird zum neuen Trendviertel

Zu einem beliebten Bürostandort entwickelt sich aktuell im Norden Münchens der Stadtteil Schwabing. Unternehmen wie Microsoft richteten hier in den letzten Jahren ihre Büroräume ein. Im Schnitt liegen die Mieten hier bei 17,44 Euro pro Quadratmeter. Doch es gibt einige Ecken, wo die Mietpreise für Gewerbeflächen etwas teurer ausfallen: Nahe der U-Bahnhaltestelle Nordfriedhof verlangen Vermieter 23,50 Euro pro Quadratmeter. Ein weiterer begehrter Bürostandort für Unternehmen ist der Arabellapark und seine Umgebung (Bogenhausen). Hier müssen Suchende nur 15,90 Euro pro Quadratmeter aufbringen können. Ein Schnäppchen - insbesondere im Vergleich zu anderen Gegenden in Bogenhausen. Denn drei U-Bahnstationen weiter, am Prinzregentenplatz, betragen die Quadratmeterpreise schon circa 40 Prozent mehr - 22,60 Euro.

Klare Trennlinien zwischen Zentrum und Stadtrand

Mieten im Zentrum sind hoch, außerorts hingegen niedrig. Übergangszonen gibt es kaum. Wer Büroflächen in zentraler Lage benötigt, muss entweder tief in die Tasche greifen oder an den Stadtrand ausweichen. In Stadtmitte am Sendlinger Tor beispielsweise gibt es Büromieten von 22,70 Euro pro Quadratmeter. Auch in der Nähe der Münchner Wiesn verlangen die Vermieter 19,40 Euro pro Quadratmeter, etwas günstiger erwies sich die Gegend am Hauptbahnhof - hier müssen Suchende 18,80 Euro pro Quadratmeter bezahlen. In der Nachbarschaft der Google-Zentrale, zwischen der S-Bahnhaltestellen Donnersbergerbrücke und Hackerbrücke, gestalten sich die Mietpreise für Gewerbeflächen ähnlich.

Der Preis für günstige Bürolagen ist also der Verzicht auf die zentrale Lage: Preiswertige Angebote sind überwiegend in den Vororten vorhanden - wenn überhaupt. Zum Beispiel in Puchheim in Fürstenfeldbruck (10,50 Euro pro Quadratmeter), an der S-Bahnhaltestelle Starnberg Nord (12,80 Euro pro Quadratmeter) oder nahe dem S-Bahnhof Ismaning im Nordosten (9,70 Euro pro Quadratmeter). Die günstigste Wahl bietet die nördlich von München gelegene Stadt Unterschleißheim mit einem Quadratmeterpreis von 8,90 Euro.

Informationen zur Büro Miet-Map*1

Die Karte zeigt die Mietpreise für Büro- und Praxisräume in München unterteilt nach S- und U-Bahn-Stationen. Abgebildet werden die durchschnittlichen Nettokaltmieten pro Quadratmeter der Gewerbeimmobilien, die 2017 auf Immobilienscout24.de angeboten wurden. Berücksichtigt wurden dabei Objekte, die innerhalb eines 500-Meter-Radius der Bahnstationen liegen.

Weitere Informationen zur Büro Miet-Map erhalten Sie hier oder unter der folgenden Adresse: https://www.immobilienscout24.de/gewerbe/ratgeber/standortanalyse/buero-miet-map-muenchen.html

*1 Bei weniger als 20 Mietangaben innerhalb eines Jahres wurde kein Wert ausgewiesen.

Über ImmobilienScout24

ImmobilienScout24 ist der führende Online-Marktplatz für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. ImmobilienScout24 führt gewerbliche Immobilienanbieter, Eigentümer sowie potenzielle Mieter und Käufer erfolgreich zusammen. Jeden Monat besuchen rund 13 Millionen Nutzer das Portal (Unique Visitors; laut comScore Media Metrix). Deutschlandweit erreicht ImmobilienScout24 eine gestützte Markenbekanntheit von 84 Prozent innerhalb der relevanten Zielgruppe. ImmobilienScout24 gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien- und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern betreibt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.immobilienscout24.de

Medienkontakt

Eve-Marie Röseler

Pressesprecherin

ImmobilienScout24

Fon +49 30 24301-1023

E-Mail: presse@immobilienscout24.de

----------------------------------------------------------------- 
ImmobilienScout GmbH - Ein Unternehmen der Scout24-Gruppe 
Geschäftsführer: Dr. Thomas Schroeter, Ralf Weitz 
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Hans-Holger Albrecht 
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 69108 
Sitz der Gesellschaft: Berlin 
----------------------------------------------------------------- 
Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien 
http://www.immobilienscout24.de