ImmobilienScout24

Zerstörung durch Naturkatastrophen - die Mehrheit der Deutschen fühlt sich bedroht

Berlin (ots) -

   - 72 Prozent der Deutschen fürchten sich vor den zerstörerischen 
     Auswirkungen von Naturgewalten
   - Besonders ängstigen sich die Befragten vor Stürmen und 
     Überschwemmungen
   - Jeder Zweite war selbst schon Opfer von Naturgewalten oder kennt
     jemanden, der davon betroffen war 

Überschwemmungen, Schneemassen und Stürme - Naturgewalten sind auch hierzulande keine Seltenheit mehr. Eine Trendbefragung von ImmobilienScout24 unter 1.050 Menschen ergab, dass sieben von zehn Deutschen Angst vor den unberechenbaren Kräften der Natur haben. Diese Furcht ist nicht nur Panikmache, denn über 50 Prozent der Befragten waren selbst schon von Naturgewalten betroffen oder kennen jemanden, der Opfer war. Deshalb hat die Unsicherheit innerhalb der letzten fünf Jahre zugenommen.

Die Mehrheit der Deutschen hat Angst davor, dass Naturgewalten sie selbst und ihr Hab und Gut bedrohen. Nur 28,0 Prozent der Befragten fürchten sich überhaupt nicht vor einem zerstörerischen Naturereignis. Frauen ängstigen sich dabei deutlich mehr als Männer (78,8 versus 68,4 Prozent).

Wie die Studie offenbart, bangen zwei Drittel der Menschen im Fall einer Naturkatastrophe besonders um ihr eigenes Leben sowie um die Gesundheit ihrer Familien und Freunde. Rund jeder Dritte macht sich außerdem Sorgen um sein Haus beziehungsweise seine Wohnung und zittert vor dem Ausfall von Strom, Wasser und Heizung. Erstaunlicherweise gleichgültig sind den Befragten ihre persönlichen Besitztümer wie Fotos oder Tagebücher, obwohl diese im Falle eines Schadens nicht so einfach wiederzubeschaffen wären. Hier gaben nur 16,2 Prozent an, dass sie sich um diese Gegenstände sorgen.

Auf die Frage, von welcher Naturgewalt sich die Menschen am meisten bedroht fühlen, antworteten 61,0 Prozent Stürme und Orkane. Auf Rang 2 wurden Hochwasser und Überschwemmungen genannt (34,6 Prozent), gefolgt von Blitzschlag und Hagel. Überraschend: Jeder Fünfte zittert vor Erdbeben, obwohl diese in Deutschland sehr selten und mit geringen zerstörerischen Auswirkungen vorkommen.

Generell scheint die Angst vor Naturgewalten jedoch nicht unbegründet zu sein: Mehr als die Hälfte der Teilnehmer gab in der Umfrage an, dass sie schon selbst Opfer eines solchen Ereignisses wurde oder jemanden kennt, der von den Elementargewalten betroffen war.

Ob Naturkatastrophen generell zugenommen haben oder nicht: Die gefühlte Bedrohung ist in den letzten fünf Jahren angestiegen. Die Mehrheit der Deutschen (54,7 Prozent) sagt, dass sich ihre Sorge vor Naturgewalten verstärkt hat. Vor allem die Frauen sorgen sich inzwischen noch mehr um sich und ihre Familien.

Die Trendumfrage "Naturkatastrophen - Panikmache oder reale Gefahr?" wurde im Januar 2009 von dem Immobilienportal ImmobilienScout24 ( www.ImmobilienScout24.de ) durchgeführt. An der Studie nahmen 1.050 Personen teil.

Über ImmobilienScout24:

ImmobilienScout24 ist Deutschlands größter Immobilienmarkt. Mit über 3 Millionen Nutzern (Unique User) pro Monat ist die Website das mit Abstand meistbesuchte Immobilienportal im deutschsprachigen Internet. Monatlich werden zudem über 130 Millionen virtuelle Immobilienbesichtigungen auf dem Portal durchgeführt. Bei ImmobilienScout24 werden jeden Monat über 1,2 Millionen verschiedene Immobilien angeboten. Das Unternehmen sitzt in Berlin und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. ImmobilienScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, deren Angebote rund 6 Millionen Menschen nutzen. Neben ImmobilienScout24 zählen AutoScout24, ElectronicScout24, FinanceScout24, FriendScout24, JobScout24 und TravelScout24 zur Scout24-Gruppe. Scout24 ist ein Teil des Deutsche Telekom Konzerns.

Pressekontakt:

Jenny Walther
PR-Managerin / Stellvertretende Pressesprecherin
Immobilien Scout GmbH
Tel.: 030 / 24 301-12 83
Fax: 030 / 24 301-11 10
E-Mail: presse@ImmobilienScout24.de
Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren:
http://www.immobilienscout24.de/news/rss-feed/pm
Presseservice auf der Website: http://www.immobilienscout24.de/presse

Original-Content von: ImmobilienScout24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ImmobilienScout24

Das könnte Sie auch interessieren: