Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

12.02.2019 – 19:01

Telekom Austria AG

EANS-News: Telekom Austria AG
Ergebnis für das 4. Quartal und Gesamtjahr 2018 - ANHANG

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Jahresergebnis

Wien - Wien, 12 Februar 2019 - die A1 Telekom Austria Group (VSE: TKA, OTC US:
TKAGY) verlautbart heute das Ergebnis für das 4. Quartal 2018 sowie das
Gesamtjahr 2018, die am 31. Dezember 2018 endeten.

Finanzielle und operative Highlights


* Der Konzernumsatz stieg im 4. Quartal 2018 um 3,1 %, vorwiegend bedingt durch
  höhere Erlöse aus Dienstleistungen sowohl im Festnetz- als auch im
  Mobilfunkgeschäft, aber auch durch höhere Erlöse aus dem Verkauf von
  Endgeräten.
* Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen in allen Segmenten außer Slowenien
  (Weißrussland ohne Wechselkurseffekte).
* Das EBITDA ohne Restrukturierungsaufwendungen verzeichnete im 4. Quartal 2018
  einen starken Anstieg von 8,3 %, da höhere produktbezogene Kosten durch höhere
  Erlöse aus Dienstleistungen mehr als wettgemacht wurden.

  o Ohne Restrukturierungsaufwendungen stieg das EBITDA in Österreich um 8,6 %
    an. Grund hierfür war ein starker Anstieg der Erlöse aus Dienstleistungen,
    was durch die Finalisierung großer Unternehmensprojekte im Bereich Solutions
    & Connectivity im 4. Quartal 2018 zusätzlich unterstützt wurde.
  o Die solide Entwicklung in CEE hielt an, mit besonders starken Beiträgen aus
    Bulgarien und der Republik Serbien.

* Anstieg der Vertragskundenbasis um 4,1 % mit Zuwächsen in allen Märkten;
  Anstieg der RGUs um 3,7 % dank CEE.
* Das Nettoergebnis verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 29,7% auf 242,7
  Mio. EUR, was auf Markenwert-Abschreibungen (197,9 Mio. EUR in 2018; 121,8
  Mio. EUR in 2017) und höhere Ertragssteuern zurückzuführen war, da das Vorjahr
  durch die Erfassung von latenten Steueransprüchen für steuerliche
  Verlustvorträge positiv beeinflusst wurde.
* Die CAPEX stiegen im Gesamtjahr 2018 an, was durch Investitionen in Österreich
  (Glasfaserausbau, Datacenter) und Investitionen in den CEE-Ländern Ende 2018
  bedingt war.
* Der Free Cashflow war im Geschäftsjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr stabil,
  da ein höherer Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit und niedrigere
  Zinszahlungen die höheren Zahlungen für Anlagenzugänge ausglichen.
* Ausblick der Gruppe für 2019: Umsatzwachstum von rund 2 % (auf berichteter
  Basis(1), CAPEX(2) von rund 770 Mio. EUR.


(1) Basierend auf IFRS 15. (2) Vor Anwendung des IFRS 16 Standards. Beinhaltet
keine Investitionen in Spektrum und Akquisitionen.

Soweit nicht anders angegeben, basieren alle Finanzzahlen auf IAS 18 und werden
im Jahresvergleich dargestellt. Das EBITDA ist dargestellt als Nettoüberschuss
ohne Berücksichtigung von Finanzergebnis, ausgewiesener Ertragsteuer,
Abschreibungen und Effekten von Werthaltigkeitstests. Proforma-Zahlen beinhalten
M&A-Transaktionen, die zwischen Anfang der Vergleichsperiode und Ende der
Berichtsperiode getätigt wurden.

Weitere Informationen zum Ergebnis finden Sie hier:
https://www.a1.group/de/ir/quartalsergebnisse [https://www.a1.group/de/ir/
quartalsergebnisse]

Der Bericht steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung:
http:/cdn1.a1.group/final/de/media/pdf/ergebnis-qu4-2018.pdf [http:/
cdn1.a1.group/final/de/media/pdf/ergebnis-qu4-2018.pdf]

Haftungshinweis für zukunftsbezogene Aussagen:
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese zukunftsbezogenen
Aussagen verwenden normalerweise Ausdrücke wie "glaubt", "ist der Absicht",
"nimmt an", "plant", "erwartet" und ähnliche Formulierungen. Die tatsächlichen
Ereignisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren wesentlich von der
erwarteten Entwicklung abweichen. Zukunftsbezogene Aussagen enthalten naturgemäß
Risiken und Unsicherheiten. Wir wollen darauf hinweisen, dass aufgrund einer
Reihe von wichtigen Faktoren das tatsächliche Ergebnis wesentlich von den
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen kann. Weder die A1 Telekom Austria Group
noch eine andere Person übernehmen eine Haftung für solche zukunftsbezogenen
Aussagen. A1 Telekom Austria Group wird diese zukunftsbezogenen Aussagen nicht
aktualisieren, weder aufgrund geänderter tatsächlicher Umstände, geänderter
Annahmen oder Erwartungen. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung
dar, Wertpapiere der A1 Telekom Austria Group zu kaufen oder zu verkaufen.




Rückfragehinweis:
Susanne Aglas-Reindl
Head of Investor Relations
A1 Telekom Austria Group
Tel: +43 (0) 50 664 39420
Email: susanne.reindl@a1.group

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Anhänge zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/documents/287/5/10265603/0/TKA_Q4_2018_Ergebnisbericht.pdf


Emittent:    Telekom Austria AG
             Lassallestrasse 9
             A-1020 Wien
Telefon:     004350664 47500
FAX:         
Email:    investor.relations@a1.group
WWW:      www.a1.group
ISIN:        AT0000720008
Indizes:     WBI, ATX
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

Original-Content von: Telekom Austria AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Telekom Austria AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung